Mit gefälschten Kennzeichen und ohne Versicherung durch Piding

Seit 2012 nicht mehr zugelassen - Schleierfahnder stoppen Luxusauto

Piding - Da sich Schleierfahnder grundsätzlich nicht von Äußerlichkeiten täuschen lassen, schaute sich eine Zivilstreife am Montagmorgen eine Luxuskarosse mit belgischen Kennzeichen genauer an. 

Dabei wirkte der allein reisende Fahrer - ein 56-jähriger gutgekleideter Geschäftsmann aus Frankreich - äußerst seriös. Es stellte sich aber dann doch heraus, dass der VW Phaeton seit 2012 nicht mehr zugelassen und somit ohne erforderliche Haftpflichtversicherung unterwegs war. Nach Anzeigenaufnahme und der Beschaffung einer neuen Zulassung durfte der Franzose seine Geschäftsreise nach Österreich fortsetzen.

Gegen 11.30 Uhr hatten Beamte der Polizeiinspektion Fahndung Traunstein die Limousine an der Autobahnrastanlage Piding-Süd aus dem Verkehr gezogen. Mit geschultem Blick war schnell klar, dass die angebrachten belgischen Kennzeichenschilder nicht original waren. Die anschließende Fahrzeugdatenrecherche bestätigte, dass das Fahrzeug im Februar 2012 in Belgien „stillgelegt“ wurde. 

Da der mitgeführte internationale Versicherungsnachweis - sogenannte Grüne Karte - auch nicht mehr aktuell war, wurde der Wagen abgestellt. Der verantwortliche Fahrer räumte in seiner polizeilichen Vernehmung sein vorsätzliches Fehlverhalten ein. Im Falle einer Verurteilung wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz muss der gutverdienende selbständige Großhändler mit einer empfindlichen Geldstrafe rechnen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Fahndung Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Piding

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser