Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall in Piding - Traunsteiner (64) hatte 1,2 Promille im Blut

Lasterfahrer gerät mit tonnenschwerem Lkw-Zug in Gegenverkehr und rammt Linienbus und Auto

In Anbetracht der Umstände glimpflich endete ein Unfall am Donnerstagabend (11. November) in Piding: Ein betrunkener Lasterfahrer geriet zunächst in den Gegenverkehr und rammte dort gegen einen Linienbus und ein Auto. Doch verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Pressemitteilung im Wortlaut

Piding - Am Donnerstag (11. November), gegen 17 Uhr, ereignete sich auf der Lattenbergstraße in Piding ein Verkehrsunfall, an dem insgesamt drei Fahrzeuge beteiligt waren.

Ein 64-jähriger Traunsteiner kam mit seinem mehrere Tonnen schweren Lkw-Zug auf die Gegenfahrbahn und stieß dabei erst gegen einen entgegenkommenden Linienbus und erfasste anschließend noch einen Pkw, welcher sich ebenfalls auf der Gegenfahrbahn befand.

Die Fahrbahn war zeitweise blockiert. Es stellte sich heraus, dass der Unfallfahrer unter Einfluss von Alkohol verursacht hatte: Bei ihm wurde ein Wert von circa 1,2 Promille festgestellt. Bei dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde von der Polizei sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Fünf Mann der Freiwilligen Feuerwehr Piding unterstützen die Polizei bei der Verkehrslenkung und bei der Räumung der Unfallstelle.

Alle Beteiligten des Verkehrsunfalles blieben unverletzt. Der Gesamtschaden an den drei Fahrzeugen beläuft sich auf circa 30.000 Euro. 

Text: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Bad Reichenhall/Bilder: Freiwillige Feuerwehr Piding

Rubriklistenbild: © Facebook/FFW Piding

Kommentare