Gemeinderat berät über Minusgeschäft

Blitzer in der Gemeinde: Bis dato zahlt Piding drauf!

Piding - In Piding entscheidet der Gemeinderat am Montagabend, wie es mit der Kommunalen Verkehrsüberwachung weitergehen soll.

Dabei handelt es laut dem Radiosender Bayernwelle sich um einen Zweckverband, der im Auftrag der Gemeinde den Verkehr kontrolliert. Vor allem für Blitzerkontrollen ist der Zweckverband zuständig. Piding ist gerade im einjährigen Probebetrieb. 

Bisher rechnet sich die Mitgliedschaft für die Gemeinde aber nicht. Im Klartext: Die Ausgaben sind höher als das, was dann an Bußgeldern reinkommt. Deswegen entscheidet jetzt der Gemeinderat, ob Piding das Projekt weiterführt oder beendet

Rubriklistenbild: © picture alliance / Fabian Sommer (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Piding

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser