Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Anschlussstellen der A8 bei Piding wieder offen

Heftiger Unfall auf B20 bei Piding: eine Person schwerverletzt mit Hubschrauber in Klinik gebracht

Ein schwerer Unfall sorgte für die Sperrung der B20 bei Piding
+
Ein schwerer Unfall sorgte für die Sperrung der B20 bei Piding
  • Christina Eisenberger
    VonChristina Eisenberger
    schließen
  • Max Darga
    Max Darga
    schließen

Piding/B20 - Am Freitagvormittag (30. Juli) ereignete sich auf der B20 in Piding ein Unfall. Die Straße sowie einige Anschlusstellen der A8 waren zwischenzeitlich gesperrt.

Service:

Update, 13.35 Uhr - Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut

Am Freitag (30. Juli) ereignete sich, gegen 08:45 Uhr, auf der B20, Autobahnübergang nach dem Kreisverkehr in Piding, ein folgenschwerer Verkehrsunfall.

Ein 27 jähriger einheimischer Pkw-Führer befand sich mit seinem Audi auf der Fahrspur Richtung Hammerau. Vor ihm fuhr ein Lkw, welchen er überholen wollte. Dazu scherte er nach links auf die Abbiegespur, Bundesautobahn A8, aus und setzte zum Überholen an. Jedoch hat er dabei wohl drei Pkw übersehen, welche sich noch auf der Abbiegespur, befanden. Da er an dem Lkw noch nicht vorbei war und die sich vor ihm befindlichen Pkw‘s nicht erfassen wollte, scherte er weiter nach links auf die Gegenfahrbahn aus. Dort kam ihm jedoch ein weiterer Pkw entgegen und es kam zum Frontalzusammenstoß.

Der Unfallverursacher wurde schwer verletzt zur weiteren Untersuchung, mittels Hubschrauber, ins Krankenhaus nach Freilassing verbracht. Die beiden Insassen, ein Urlauberehepaar, wurden leicht verletzt ins Krankenhaus nach Bad Reichenhall verbracht. An den unfallbeteiligten Pkw entstanden Totalschäden.

Die B20 musste von den eingesetzten Kräften von Polizei und der Feuerwehr Piding für etwa zwei Stunden gesperrt werden und die beiden Pkw wurden abgeschleppt. Zudem wurde von der Staatsanwaltschaft Traunstein ein Gutachter zur Klärung des Unfalles an die Unfallstelle beordert. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang werden von der Polizei Bad Reichenhall in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Traunstein geführt.

Pressemitteilung Polizei Bad Reichenhall

Zwei Fahrzeuge krachten frontal ineinander

Ein Schwerverletzter musste mit dem Hubschrauber in die Klinik gebracht werden
Ein Schwerverletzter musste mit dem Hubschrauber in die Klinik gebracht werden  © Markus Leitner
Ein Schwerverletzter musste mit dem Hubschrauber in die Klinik gebracht werden
Ein Schwerverletzter musste mit dem Hubschrauber in die Klinik gebracht werden  © Markus Leitner
Ein Schwerverletzter musste mit dem Hubschrauber in die Klinik gebracht werden
Ein Schwerverletzter musste mit dem Hubschrauber in die Klinik gebracht werden  © Markus Leitner
Ein Schwerverletzter musste mit dem Hubschrauber in die Klinik gebracht werden
Ein Schwerverletzter musste mit dem Hubschrauber in die Klinik gebracht werden  © Markus Leitner
Ein Schwerverletzter musste mit dem Hubschrauber in die Klinik gebracht werden
Ein Schwerverletzter musste mit dem Hubschrauber in die Klinik gebracht werden  © Markus Leitner
Ein Schwerverletzter musste mit dem Hubschrauber in die Klinik gebracht werden
Ein Schwerverletzter musste mit dem Hubschrauber in die Klinik gebracht werden  © Markus Leitner

Update, 13.20 Uhr - Schwerverletzter mit Hubschrauber in Klinik gebracht

Am Freitagvormittag gegen 8.50 Uhr sind auf der B20 an der Pidinger Autobahn-Auffahrt ein 26-jähriger Audi-Fahrer aus dem Landkreis und ein Urlauber-Paar aus Nordrhein-Westfalen in einem Kia frontal zusammengestoßen, wobei der 26-Jährige nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes so schwer verletzt wurde, dass er mit dem nachgeforderten Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ zum Klinikum Traunstein geflogen werden musste.

Ersthelfer kümmerten sich um den schwerer verletzten 26-Jährigen, den leicht bis mittelschwer verletzten 56-jährigen Urlauber und seine ebenfalls leicht bis mittelschwer verletzte Frau und setzten bei der Leitstelle Traunstein einen Notruf ab, die sofort die Freiwillige Feuerwehr Piding und das Rote Kreuz mit dem Freilassinger Notarzt und zwei Rettungswagen aus Bad Reichenhall und Freilassing zum Unfallort schickte. Die Feuerwehr leistete Erste Hilfe, stellte den Brandschutz sicher, sicherte die Unfallstelle ab und reinigte die Fahrbahn.

Notarzt und Notfallsanitäter forderten vor Ort für den 26-Jährigen den Heli nach, der in einem nahen Feld zwischen dem Kreisverkehr und der Abzweigung nach Urwies landen konnte. Die Besatzung übernahm den Patienten vom Rettungswagen und flog ihn weiter zum Klinikum Traunstein. Die beiden leichter Verletzten kamen mit den beiden Rettungswagen zur Kreisklinik Bad Reichenhall. Durch den Unfall war die B20 einige Zeit komplett blockiert und länger einspurig gesperrt, wobei die Feuerwehr den dichten Verkehr zeitnah umleitete, aber nicht verhindern konnte, dass sich ein Rückstau bis nach Bad Reichenhall bildete.

Markus Leitener - Pressemitteilung BRK BGL

Update, 11.34 Uhr - B20 und Autobahnanschlussstellen wieder frei

Wie die Polizeiinspektion Bad Reichenhall mitteilt, sind die B20 sowie die Anschlussstellen der A8 seit 11.15 Uhr wieder frei befahrbar. Es liegen keine Verkehrsbehinderungen mehr vor.

Neben der schwerverletzten Person wurde zwei weitere Personen zur Abklärung in ein Krankenhaus verbracht. Ob hierbei Verletzungen vorliegen, ist nicht bekannt.

Erstmeldung:

Auf der B20 in Piding kam es am frühen Freitagvormittag in Fahrtrichtung Berchtesgaden zu einem Unfall. Laut aktuellen Verkehrsmeldungen ist die B20 für den Verkehr gesperrt. Dies bestätigte die Polizeiinspektion Bad Reichenhall auf Anfrage von BGLand24.de. Zu dem Unfall wurde ein Gutachter hinzugezogen.

Es handelt sich um eine Vollsperre, so die Polizei. Auch die Anschlusstellen der A8 in dem Bereich sind derzeit gesperrt, mit der Ausnahme der Auffahrt von Freilassing Richtung München. Der von Freilassing kommende Verkehr wird von der Feuerwehr umgeleitet.

Bei dem Unfall handelt es sich nach Angaben der Polizei um einen frontalen Zusammenstoß infolge eines Überholmanövers. Nach ersten Informationen wurden drei Personen verletzt - eine davon schwer. Ein Rettungshubschrauber brachte die schwerverletzte Person in ein Krankenhaus.

Dieser Artikel wird bei neuen Erkenntnissen aktualisiert.

mda

Kommentare