Sparkasse Berchtesgadener Land

Neueröffnung nach Umbau der Sparkasse Piding

Wiedereröffnung Piding.
+
Wiedereröffnung Piding.

Piding - Anders als sonst, in nur kleiner Runde, stellte die Sparkasse Berchtesgadener Land am 6. August offiziell ihre frisch umgebaute Filiale in Piding vor.

Vorstandsvorsitzender Helmut Grundner und Geschäftsstellenleiterin Carola Kumm freuten sich, Bürgermeister Hannes Holzner in den neuen Räumlichkeiten zu begrüßen.


„Der Umbau der Geschäftsstelle ist ein weiterer gelungener Schritt in der steten Modernisierung und Anpassung unsers dichten Zweigstellennetzes an die Bedürfnisse der Kunden. Die Filiale überzeugt mit ihrer einladenden Wohlfühlatmosphäre, ihrem Beratungsangebot und neuester technischer Ausstattung. Auch in Zukunft werden wir flächendeckend eine qualitativ hochwertige Beratung bereitstellen“, betonte der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Berchtesgadener Land, Helmut Grundner.

Die Sparkasse bietet mit der Neueröffnung allen Pidinger Kunden eine topmoderne Filiale in bester Lage und barrierefreien Räumlichkeiten. „Die Anforderungen der Kunden haben sich zwar verändert, der Wunsch seine Bankgeschäfte rund um die Uhr abwickeln zu können, wird immer aktueller. Doch nach wie vor steht die persönliche Beratung durch kompetente Berater und Finanzspezialisten immer noch im Vordergrund,“ so Grundner. Daher hat sich die Sparkasse Berchtesgadener Land dazu entschieden, in den Standort rund 650.000 Euro zu investieren. „Mit dieser Investition möchten wir ein Ausrufezeichen für den Standort Piding setzen,“ betonte Grundner.


Der Bürgermeister der Gemeinde Piding, Hannes Holzner, freute sich in seinem Grußwort ebenfalls über die Investition, die Treue der Sparkasse zu diesem Standort und zur Gemeinde. Trotz Corona sind die Baumaßnahmen zügig durchgeführt worden, was nicht selbstverständlich ist und von einer sehr guten Planung zeugt, aber dafür sei die Sparkasse ja bestens bekannt. Neben seinen Bankgeschäften ist das Geldinstitut ein wichtiger Partner, wenn es um das soziale Engagement geht. Ob Vereine, soziale Einrichtungen oder Einzelpersonen, die Sparkasse hat immer ein offenes Ohr und hilft, wo es ihr möglich ist. Holzner gratulierte zum gelungenen Umbau und wünschte für die Zukunft alles Gute und viele treue und zufriedene Kunden. Als Geste der Wertschätzung überreichte er ein Gemeindewappen an Carola Kumm.

Die Geschäftsstellenleiterin bedankte sich bei Helmut Grundner und Bürgermeister Holzner für die Unterstützung während der Umbauphase. Die Unterbringung in den Containern, die an der ehemaligen Eisstockhütte in der Lattenbergstraße aufgestellt wurden, war bestens und wurde auch von den Kunden sehr gut angenommen. „Dank der schattenspendenden Bäume rund um die Container konnte man die teilweisen hohen Temperaturen sehr gut aushalten,“ schmunzelte Kumm. Natürlich ging ein großes Lob auch an ihr Team, auf das man sich immer verlassen konnte.

Pressemitteilung der Sparkasse Berchtesgadener Land

Kommentare