Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Facebook-Rettungsaktion für Gasthaus

Piding - Eine ungewöhnliche Aktion im Internet soll das "Gasthaus Staufeneck" in Piding wiederbeleben. Auf Facebook wurde die Gruppe "Filou 2.0" gegründet.

Hier geht es zur Unterschriftenaktion auf facebook

Seit vergangenem Jahr steht das Gasthaus leer. Der damalige Pächter hatte sich mit dem Umbau übernommen. Um die Gaststätte/Disco so schnell wie möglich wieder aufmachen zu können, hat Peter Dörflinger aus Piding im sozialen Netzwerk Facebook eine Aktion gestartet mit dem Titel "Filou 2.0: der Rettungsversuch".

Lesen Sie auch:

Piding: Vorerst kein Geld zurück

Er möchte so viel Geld wie möglich sammeln, das dann für den Wiederaufbau des Gasthauses verwendet werden soll. Noch laufen Gespräche im Hintergrund.

Die Aktion hat bei Facebook aber innerhalb von knapp drei Tagen mehr als 1.600 Interessenten gefunden.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Kommentare