Aktion: "Feuer in den Alpen"

Piding - Der Bund Naturschutz im Berchtesgadener Land und die Interessengemeinschaft „Autobahn freier Högl“ haben sich am Samstagabend an der Aktion "Feuer in den Alpen" beteiligt. **Video**

Video

Mit dieser Aktion wollen eine ganze Reihe von Umweltschutzverbänden aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Slowenien jedes Jahr auf die Zerstörung des Ökosystems Alpen durch den Transitverkehr aufmerksam machen. Deshalb entzündeten sie am Samstagabend, ab 21.30 Uhr, auf Bergen und Anhöhen Feuer oder organisierten Fackelzüge.

Zum ersten Mal waren in diesem Jahr die Bürgerinitiativen gegen den sechsspurigen Ausbau der A 8 an der Aktion beteiligt. Es gab Feuer in Bernau und PidingAngerSiegsdorfÜbersee sowie Bergen und Grabenstätt.

Feuer in den Alpen

In Piding hatten sich der Bund Naturschutz und die IG „Autobahn freier Högl“ zusammengetan. Gemeinsam wollten sie gegen einen extremen Flächenverbrauch durch die mögliche Nordumfahrung demonstrieren. Gleichzeitig machte der Bund Naturschutz seine Überzeugung zum ausreichenden vierspurigen Ausbau deutlich.

Mehr zu den Mahnfeuern:

Mahnfeuer am Samstag

Rubriklistenbild: © cz

Zurück zur Übersicht: Piding

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser