Gefahrgut-Geisterfahrer wieder frei

Piding - Nach einer dramatischen Geisterfahrt eines Gefahrguttransporters auf der Autobahn am Walserberg ist der türkische LKW-Fahrer wieder auf freiem Fuß.

Die Polizei mit, dass der Lkw-Fahrer wieder freigelassen wurde. Der Mann musste eine Sicherheitsleistung von 2.200 Euro hinterlegen und wird sich demnächst vor einem deutschen Gericht verantworten müssen.

Lesen Sie auch:

Die Verkehrsteilnehmer im Bereich Walserberg entgingen am vergangenen Freitag nur knapp einer Katastrophe. Dort stoppte die Polizei einen Gefahrgut-Lastwagen aus der Türkei. Der Fahrer war entgegen der Fahrtrichtung auf einem Standstreifen unterwegs. Er zwang laut Polizei einige Autofahrer zu riskanten Ausweichmanövern, bevor ihn eine Streife anhalten konnte.

Der Laster hatte 145 Fässer einer giftigen Flüssigkeit gelagert. Ein Unfall hätte also schwerwiegende Folgen gehabt. Ein Alkotest ergab bei dem Fahrer einen Wert von knapp einem Promill. Er wurde direkt nach seiner Fahrt festgenommen und dem Ermittlungsrichter in Laufen vorgeführt.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser