25.000 Euro Schaden

+

Piding - In einer Dachgeschosswohnung ist am Freitag ein Feuer ausgebrochen. Zum Glück bemerkte ein Nachbar das Feuer und alarmierte die Feuerwehr.

Der Bericht des BRK-BGL:

Ein Großaufgebot der Feuerwehr konnte am Freitagnachmittag einen ausgedehnten Dachstuhlbrand in der Pidinger Lindenstraße verhindern. Aus bisher nicht geklärter Ursache war in der Küche der Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses ein Feuer mit starker Rauchentwicklung ausgebrochen. Das Rote Kreuz sicherte die Arbeiten ab, musste aber keine Verletzten versorgen.

Wohnung im Dachgeschoss brennt aus

Die Leitstelle Traunstein schickte gegen 15.35 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Piding, Aufham und Bad Reichenhall samt Löschzug Marzoll und das Reichenhaller Rote Kreuz mit Notarzt, zwei Rettungswagen, und dem Einsatzleiter Rettungsdienst in die Lindenstraße. Zur weiteren Absicherung des Feuerwehreinsatzes musste noch die Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) der BRK-Bereitschaft Bad Reichenhall ausrücken.

Die Atemschutzgeräteträger gingen sehr rasch im Innen- und Außenangriff über das Treppenhaus, Steckleitern und die Drehleiter gegen den Brand vor und durchsuchten das Gebäude nach eventuell vermissten Bewohnern, die aber alle bereits in Sicherheit waren. Nach nur kurzer Zeit konnte Einsatzleiter Reiner Holzner „Feuer aus“ melden. Für die Nachlöscharbeiten und zur Suche nach Glutnestern musste das Dach mit Motorsägen aufgeschnitten werden. Zahlreiche Anwohner standen auf der Straße und verfolgten gespannt die Arbeiten. Gegen 16.40 Uhr konnten die überörtlichen Einheiten wieder abrücken; die Feuerwehr Piding blieb weiter für Aufräumarbeiten vor Ort. Polizeibeamte nahmen die Ermittlungen zur genauen Brandursache und zum entstandenen Sachschaden auf.

Pressemitteilung BRK-BGL

Der Polizeibericht:

Am 21. Juni kam es gegen 15.36 Uhr in einer Dachgeschosswohnung in der Lindenstraße zu einem Brandausbruch. Der Wohnungsinhaber hatte seine Wohnung für ca. eine halbe Stunde verlassen. Ein Nachbar verständigte aufgrund von starker Rauchentwicklung aus dem Dachgeschoss die Feuerwehr. Alle Personen konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen, so dass niemand verletzt wurde.

Die Feuerwehren aus Piding, Bad Reichenhall und Aufham waren mit insgesamt 11 Fahrzeugen und 66 Mann am Einsatzort. Durch einen kombinierten Außen- und Innenangriff mit mehreren Atemschutztrupps gelang es den Einsatzkräften das Feuer schnell unter Kontrolle zu bringen.

Zur Rettungsdienstlichen Absicherung der Löscharbeiten sowie zur Versorgung eventueller Verletzter war der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen, einem Krankenwagen , einem Notarzt sowie dem Einsatzleiter Rettungsdienst vor Ort.

Der Brand ist vermutlich in der Küche der Dachgeschosswohnung ausgebrochen. Die Brandursache ist noch unklar. Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache hat die Kriminalpolizei Traunstein übernommen.

Es entstand ein Sachschaden infolge von Brand- und Raucheinwirkung in Höhe von ca. 25.000.- Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser