Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorfälle nahe der Grundschule Petting

Polizei bittet um Hinweise: Unbekannter Autofahrer soll Schulkinder zu Einsteigen aufgefordert haben

  • Max Partelly
    VonMax Partelly
    schließen

Petting - Schulkinder von der Grundschule Petting wurden offenbar in zwei Fällen am 16. und am 9. Juni von einem unbekannten Mann angesprochen. Er soll versucht haben, sie zum Einsteigen zu bewegen.

Update, 14.02 Uhr - Polizei bittet um Hinweise

Der Polizeiinspektion Laufen wurden in der letzten Woche zwei Fälle gemeldet, bei denen ein Kind von einem Mann angesprochen wurde. Der Polizei liegt keine nähere Beschreibung der Person vor. Es ist lediglich von einem (aus Sicht eines Kindes) älteren, kräftigen Mann mit hellem Auto die Rede. Ob ein Zusammenhang zwischen den beiden Fällen besteht, ist ebenfalls nicht sicher.

Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Laufen sind erbeten.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Laufen

Erstmeldung:

Es ist die Horrorvorstellung vieler Eltern: Ein Unbekannter spricht das eigene Kind an und versucht, es ins Auto zu locken. Was dann passieren könnte, wollen sich die meisten vermutlich nicht ausmalen. In Petting wurden zwei derartige Versuche gemeldet. Der erste am Mittwoch (9. Juni) und eine Woche später am Mittwoch (16. Juni). Dass diese Fälle gemeldet wurden und ernst genommen werden, bestätigte die Polizeiinspektion Laufen auf Anfrage von chiemgau24.de.

Die Vorfälle seien bekannt und sollen sich sowohl in der Früh als auch Mittags ereignet haben. Ein Zusammenhang beziehungsweise ob es sich in beiden Fällen um denselben Mann handelte, konnte aber bislang nicht bestätigt werden. Als Reaktion auf die Meldungen wurden seitens der Polizei zivile und uniformierte Streifen ausgesandt, welche das Gebiet um die Grundschule Petting beobachten.

Am Donnerstagmittag (17. Juni) befände sich eine zivile Streife vor Ort, welche ihr Augenmerk auf verdächtige Personen lege, so die Auskunft der Polizeiinspektion Laufen. Personen, welche sich verdächtig verhalten, werden angesprochen, jedoch gestaltet sich eine gezielte Suche schwierig, da die Personenbeschreibungen recht vage sind.

Leserreporter:

Dieser Artikel wäre ohne die Hinweise unserer Leser nicht erschienen! Werden auch Sie Leserreporter und informieren Sie uns über Geschehnisse in unserer Region. Nutzen Sie hierfür die Leserreporter-Funktion unserer App (Google play & App Store) oder schicken Sie uns über unsere Facebook-Seite eine persönliche Nachricht. Helfen auch Sie mit, unser News-Portal noch aktueller und abwechslungsreicher zu gestalten – besten Dank!

mda

Rubriklistenbild: © Patrick Pleul

Kommentare