Unfall auf der TS30 bei Petting

Motorrad rutscht etwa 50 Meter über Fahrbahn - Fahrer schwer verletzt

+
  • schließen

Petting - Zu einem heftigen Unfall ist es am Montagabend nahe Petting gekommen. Ein Motorradfahrer ist dabei schwer verletzt worden.

Update, 15.20 Uhr - Pressemeldung der Polizei

Am 1. April befuhr ein 33-jähriger, rheinland-pfälzischer Motorradfahrer gegen 18.20 Uhr die Kreisstraße TS30 von Petting kommend in Richtung Staatsstraße St2104. Nach einer Linkskurve kam er aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und fuhr parallel zur Fahrbahn im Straßenbankett entlang. Nach einigen Metern verlor er letztlich die Kontrolle über sein Motorrad, woraufhin er stürzte.

Das Motorrad ist anschließend zirka fünfzig Meter weiter in Richtung Gegenfahrbahn gerutscht. Der Fahrer wurde durch den Sturz schwer verletzt und unverzüglich ins Krankenaus Traunstein gebracht.

Ein Fremdschaden entstand nicht. Das Motorrad trug jedoch einen erheblichen Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro davon. Die Freiwillige Feuerwehr Petting war zur Sicherung der Unfallstelle mit vier Fahrzeugen und 24 Mann im Einsatz.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Laufen

Erstmeldung

Zu einem schweren Motorradunfall ist es am Montagabend, den 1. April, gegen 18.20 Uhr nahe Petting gekommen. Nach ersten Erkenntnissen ist ein Motorradfahrer mit Kennzeichen aus Fürstenfeldbruck auf der Kreisstraße TS30 von Petting in Richtung Seehaus unterwegs gewesen und hat auf der Strecke einen VW-Bus überholt. Als er nach dem Überholvorgang in eine Linkskurve gefahren ist, ist er ins Bankett geraten und gestürzt. Das Motorrad ist über 50 Meter quer über die Fahrbahn geschlittert.

Motorradfahrer bei Unfall auf TS30 nahe Petting schwer verletzt

Der Motorradfahrer ist schwer verletzt auf der Straße liegen geblieben. Ein unbeteiligter Autofahrer ist an die Unfallstelle gekommen und hat sich als Ersthelfer um den Motorradfahrer gekümmert, indem er ihm den Kopf gehalten und mit ihm gesprochen hat, was jeder auch ohne medizinische Ausbildung tun kann. Die Feuerwehr Petting und das BRK haben den Motorradfahrer anschließend versorgt. Danach ist er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht worden.

Die Feuerwehr hat die Straße während des Einsatzes komplett gesperrt. Der Unfall ist von der Polizei Laufen aufgenommen worden.

ksl; FDL/Lamminger

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Petting

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT