Autofahrer schleudert gegen Brückengeländer

+
Ein Bild von der Unfallstelle in Petting.

Petting - Auf der Staatsstraße 2104 ist ein Autofahrer von der Straße abgekommen und gegen einen Brückenpfeiler gekracht. Eine Person wurde verletzt, eine weitere gesucht.

9 Uhr: Pressemitteilung Polizeiinspektion Laufen

Ein 19-jähriger Laufener befuhr mit seinem Auto am Montagabend gegen 23.30 Uhr die Staatsstraße 2104 von Petting in Richtung Waging am See. Auf Höhe Hainz am See kam er nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Brückengeländer. Im Zuge der Unfallaufnahme wurde bei dem 19-jährigen starker Alkoholgeruch in seiner Atemluft festgestellt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest erbrachte ein Ergebnis von knapp unter einem Promille.

Die Staatsanwaltschaft ordnete daraufhin die Sicherstellung seines Fahrzeuges, eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung seines Führerscheines an. Der Mann kam mit mittelschweren Verletzungen mit dem Rettungswagen in das Klinikum nach Traunstein. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von ca. 12.000 Euro.

Gegen den Laufener wurde ein Strafverfahren eingeleitet, das eine empfindliche Geldstrafe und einen längeren Fahrerlaubnisentzug nach sich ziehen wird. Die Feuerwehr Petting war mit 30 Mann zur Bergung des Fahrzeuges, Absicherung und Räumung der Unfallstelle im Einsatz.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Laufen

Erstmeldung:

In der Nacht von Montag auf Dienstag ereignete sich kurz vor Mitternacht ein Unfall auf der Staatsstraße 2104. Ein Autofahrer fuhr von Petting in Richtung Waging, als er auf Höhe Musbach nach links von der Fahrbahn abkam und gegen ein Brückengeländer krachte. Daraufhin wurde das Fahrzeug noch rund 50 Meter weitergeschleudert und der Motor herausgerissen.

Eine Person wurde mittelschwer verletzt in das Krankenhaus Traunstein gebracht. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, ob sich noch eine zweite Person im Auto befand und vermutlich irgendwo verletzt rumliegt, durchsuchten Feuerwehr und Polizei die Umgebung. Über den Grund des Unfalls, und wer schlussendlich den Wagen fuhr, wird mit der Pressemitteilung der Polizei berichtet.

Die Straße war während der Unfallaufnahme komplett gesperrt. Im Einsatz waren zwei Notärzte und zwei Rettungswagen vom BRK, die Feuerwehr Petting und der First Responder der Feuerwehr Waging.

Schwerer Autounfall in Petting

FDL/Lamminger

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Petting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser