Neue Gestaltung des Ziegelei-Denkmals

+
Geschichtsträchtig ist die einstige Ziegelei in Perach. Das bestehende Denkmal wird im Frühjahr vom jetzigen Standort etwa 15 Meter, besser von der Hallerstraße einsehbar, versetzt und wird gemäß der Planung von Landschaftsarchitekt Wolfgang Schuardt mit jetzt nicht vorhandenen Details zur Bereicherung des Ortsbildes beitragen.

Ainring - Das Ortsbild Perachs soll bald durch ein erlebbares Stück Geschichte bereichert werden. Das Ziegelei-Denkmal wird versetzt und durch weitere Maßnahmen verschönert.

Ainring - In Perach erinnert bereits ein Denkmal an die etwa 100-jährige Ziegelherstellung von 1840 bis 1940. Das Denkmal steht allerdings etwas verborgen in der Grüninsel an der Hallerstraße. Entsprechend eines Planungsvorschlages des Landschaftsarchitekten Wolfgang Schuardt soll es nun unter die schöne Birkenreihe beim Buswartehäuschen versetzt und durch weitere Maßnahmen ansehnlicher gestaltet werden. Hier ist es von der Hallerstraße aus frei zugänglich und gut sichtbar.

Zehn Ziegelstadel gab es früher in Perach. Die Ziegler stellten Schindeln für die Dacheindeckung, Pflastersteine und Ziegel für Mauern und Kamine her. Bei Abbrucharbeiten im Ort und der näheren Umgebung kommen die alten Peracher Ziegel immer wieder zum Vorschein.

Aus dem vorbeiführenden Gehweg an der Hallerstraße soll nun mit dem originalen Material ein schmaler Zugang zu dem etwas unter die Birken zurück versetzten Denkmal gepflastert werden. Dort sollen die verschiedenen Ziegelarten ähnlich wie auf einem Arbeitstisch der Ziegler und, wenn noch vorhanden, weitere Arbeitsgeräte wie beispielsweise Schindelformen ausgestellt werden. Vielleicht finden sich auch ein alter „Radlbock“ und Lettenschaufeln und -hauen, die im Umgriff des Denkmals beigestellt werden könnten.

Auf einer Informationstafel sollen die Ziegelei-Geschichte des Ortes und die alten Arbeitsweisen dargestellt werden. Aus Peracher Ziegel gebaute Sitzbänke und Hocker sollen zum Ausruhen beim Vorbeigehen oder beim Warten auf den Bus einladen. Alle Einzelteile des Denkmals fügen sich zu einem Gesamtbild, das begehbar einen anschaulichen Eindruck von einem wesentlichen Teil der historischen Peracher Vergangenheit bietet.

Der neuen Gestaltung des Peracher Ziegelei-Denkmals wurde vom Bauausschuss einstimmig zugestimmt und so wird das Ortsbild bald bereichert durch ein erlebbares Stück Ortsgeschichte.

Schlosser

Zurück zur Übersicht: Perach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser