89 Plätze in vollstationärer Pflege

Dem Kreisaltenheim in Palling droht das Aus

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Palling - Neben Trostberg und Grabenstätt hat der Landkreis auch in Palling ein Seniorenheim - das größte der drei. Doch das Kreisaltenheim in Palling könnte unter Umständen bald Geschichte sein.

Auch wenn der Zustand des Kreisaltenheimes in Palling noch passabel ist, will der Landkreis einen Neubau. Eine Bestandssanierung würde nach derzeitigem Stand teurer kommen. Das Problem dabei: In Palling ist noch immer kein geeigneter Baugrund gefunden worden.

"Die Gefahr ist, dass der Landkreis den Neubau dann wo anders errichtet und nicht mehr bei uns", so Bürgermeister Josef Jahner im Gespräch mit chiemgau24.de. Die Grundstücksproblematik stand erst am Donnerstag auf der Tagesordnung der Gemeinderatssitzung. In erster Linie sei es die Aufgabe des Landkreises, ein passendes Grundstück zu finden, "aber wir wären natürlich froh, wenn das Altenheim in Palling bleibt", so Jahner.

6500 bis 7000 Quadratmeter werden gebraucht. "Wir haben schon viel versucht und hatten schon einiges im Auge", so Jahner - aber ein Abschluss ist noch nicht zustande gekommen: "Bis zum Ende des Jahres muss ein Grundstück gefunden sein." Noch nicht entschieden ist, was bei einem Neubau mit dem bestehenden Seniorenheim passiert. 

xe

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Palling

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser