Mit Atemschutz in den Keller

+

Oberteisendorf - Am Mittwochnachmittag musste die Feuerwehr einen völlig verrauchten Keller durchsuchen. Zunächst wusste niemand, woher der Rauch kam:

Die Feuerwehren Oberteisendorf und Teisendorf mussten am Mittwochnachmittag gegen 16.20 Uhr nach Oberteisendorf ausrücken. Gemeldet war eine Rauchentwicklung im Keller eines Einfamilienhauses.

Mit schwerem Atemschutz mussten die Einsatzkräfte im verrauchten Keller die Ursache suchen. Nachdem mit den Belüftungsmaßnahmen begonnen wurde und wieder klare Sicht herrschte, konnte als Ursache ein Pelletheizungsofen gefunden werden. Vermutlich durch eine Verpuffung im Kamin erfolgte keine Verbrennung und die Räume verrauchten. Zum Glück war auch mit Hilfe einer Wärmebildkamera keine weitere Gefahr zu erkennen und die Feuerwehr mit den drei eingesetzten Fahrzeugen und 23 Mann konnten nach einer Stunde wieder abrücken.

Feuerwehreinsatz in Oberteisendorf

Freiwillige Feuerwehr Teisendorf

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser