A8: Lkw wird aus dem Graben gezogen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Neukirchen - Auf der A8 hat sich am Morgen in Richtung München ein schwerer Unfall ereignet. Ein Lastwagen war dort in den Graben gekippt. Der Fahrer hatte großes Glück.

Ersten Erkenntnissen zufolge passierte der Unfall am Mittwoch, 3. April, um kurz vor 7 Uhr. Ein Lastwagen noch unbekannter Herkunft fuhr auf der A8 in Fahrtrichtung München, als er zwischen den Anschlussstellen Neukirchen und Siegsdorf aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam und zunächst eine Böschung hinauffuhr. Eine anschließende Bodenwelle brachte den Lastwagen dann zum Umstürzen. Das Gefährt landete in einem kleinen Bachlauf neben der Autobahn.

Wie durch ein Wunder blieb der Fahrer unverletzt und konnte sich selbst aus dem stark beschädigten Fahrzeug befreien.

Die Folge waren Verkehrsbehinderungen und eine aufwändige Bergungsaktion, zu der auch ein Spezialkran angefordert werden musste. Während der Bergungsarbeiten musste der rechte Fahrstreifen der Autobahn für eine gute halbe Stunde gesperrt werden. Inzwischen ist die A8 aber wieder frei befahrbar. Insgesamt dauerten die Bergungsarbeiten rund zweieinhalb Stunden.

Bergung eines Lkw

Aktivnews/redbgl24

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser