Kein Licht: Radfahrerin wird von Auto erfasst

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Stockdunkel: Fahrradfahrer und Fußgänger ohne Licht und Reflektoren werden bei Dunkelheit auf der Straße unsichtbar und begeben sich in Lebensgefahr.

Mitterfelden - Weil eine 12-jährige Radlerin ohne Licht unterwegs war, wurde sie von einem Autofahrer übersehen und erfasst. Sie musste mit mehreren Verletzungen ins Krankenhaus:

Lesen Sie hier die Polizeimeldung:

Radlerin (12) von Auto erfasst

Eine zwölfjährige Radfahrerin aus Bad Reichenhall ist am Dienstagabend in Mitterfelden mit ihrem Mountainbike von einem Auto erfasst worden, als sie von der untergeordneten Industriestraße kommend die Salzstraße überqueren wollte. Eine Rettungswagen-Besatzung des Roten Kreuzes brachte sie mit einem gebrochenen Arm und einem gebrochenen Bein zur weiteren Behandlung in die Kreisklinik Bad Reichenhall.

Nach Angaben der Freilassinger Polizei wollte das Mädchen gegen 17.25 Uhr mit einem Mountainbike von der untergeordneten Industriestraße kommend die Salzstraße überqueren. Da das Fahrrad wegen der fehlenden Lichtanlage nicht verkehrssicher war, wurde sie von einem 56-jährigen Ainringer übersehen, der mit seinem Auto auf der Salzstraße in Richtung Schwimmbadstraße fuhr. Das Auto erfasste die Radfahrerin frontal. Das Mädchen wurde in die Windschutzscheibe und dann auf die Straße geschleudert, wobei es sich den rechten Arm und das rechte Bein brach.

Eine Rettungswagen-Besatzung des Freilassinger Roten Kreuzes übernahm die medizinische Erstversorgung und brachte die Schülerin zur weiteren Behandlung in die Kreisklinik Bad Reichenhall. Der Autofahrer blieb unverletzt. Beamte der Freilassinger Polizei nahmen den Unfallhergang auf. Nach ihren Angaben entstand Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro. Polizei und Rotes Kreuz warnen: Fahrradfahrer und Fußgänger ohne Licht und Reflektoren werden bei Dunkelheit auf der Straße unsichtbar und begeben sich in Lebensgefahr.

Pressemitteilung BRK Bad Reichenhall

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser