Leerer grüner Stuhl

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Laufen - Man stelle sich vor, es ist Wahl und keiner geht hin. Zumindest die Wahlveranstaltungen sind derzeit nicht gut besucht. Den Eindruck kann man bei verschiedenen Wahlveranstaltungen schon gewinnen. Sie locken kaum Besucher an.**Video**

 So auch die Aktion „grüner Stuhl“ in Laufen.

Der Grüne-Bundestagskandidat Bernhard Zimmer aus Piding und der Grüne-Landtagsabgeordnete Sepp Daxenberger aus Waging wollten sich den Fragen der Bevölkerung stellen. Eineinhalb Stunden verbrachten sie auf dem Marienplatz in Laufen, aber keiner kam. Zumindest nicht, um Fragen zu stellen.

Gemeinsam wollten sie den Bürgern Rede und Antwort stehen - Landtagsabgeordneter Sepp Daxenberger und Bundestagskandidat Bernhard Zimmer.

Einige Grüne-Kommunalpolitiker fanden den Weg nach Laufen, um Zimmer zu unterstützen. Ansonsten informierte sich nur kurz eine Frau und zwei Jugendliche.

Das merkliche Desinteresse führt der Bundestagskandidat aber nicht auf Desinteresse an seiner Partei zurück: „Die Leute informieren sich heutzutage nicht mehr auf der Straße. Sie nutzen die Medien, das Internet.“ Trotzdem müsse man natürlich was machen, damit die Leute eben auch über die Medien auf einen aufmerksam werden, so Zimmer.

Deshalb wird auch der Pidinger noch bis zum 27. September regelmäßig im Einsatz sein, um nach außen seine Ziele zu verdeutlichen und um den Dialog mit den Wählern zu suchen.

red-bgl24/cz

Mehr zu den Grünen im BGL:

„Wir sind weiter dagegen“

Wahlkampfthema - Energieversorgung

Grüne ziehen Bilanz

Rubriklistenbild: © cz

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser