Tyce und Agostino wollen BGL-Kids trainieren

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ex-Löwe Paul Agostino möchte künftig auch im Berchtesgadener Land Jugendliche mit seiner Fußballschule trainieren.

Laufen - Paul Agostino und Roman Tyce, zwei Ex-Bundesliga-Profis des TSV 1860 München, gründen derzeit die Fußballschule „MSC - munichsoccercamp“.

Von links: Roman Tyce, SV Laufen-Vorstand Peter Kautzschmann, Paul Agostino und SVL-Jugendleiter Christian Schmidbauer.

Aus diesem Grund waren sie jüngst zu Gast beim SV Laufen. Auf Einladung von Jugendleiter Christian Schmidbauer besichtigten die beiden ehemaligen Nationalspieler das komplette Vereinsgelände und waren begeistert von den Möglichkeiten, die die Salzachstädter zu bieten haben.

Vereinsvorstand Peter Kautzschmann begrüßte die Gäste beim SV Laufen und erläuterte zu Beginn die Möglichkeiten, die der Kreisligist zu bieten hat. Agostino und Tyce sind aktuell auf der Suche nach Trainingsmöglichkeiten für ihre in der Gründung befindliche Fußballschule (www.munichsoccercamp.de). Diese Fußballschule, wusste der ehemalige australische Nationalspieler zu berichten, erfindet das Rad nicht neu, hat jedoch etwas Spezielles zu bieten. Unter anderem will sich das Duo dadurch auszeichnen, dass immer mindestens zwei Ex-Profis die jeweiligen Feriencamps leiten.

"Filiale" in der Region gesucht

Neben Paul Agostino und Roman Tyce würden dafür der ehemalige Bundesliga-Torschützenkönig Martin Max, Rekord-Löwe Michael Hofmann, Torhüter von Zweitliga-Aufsteiger Jahn Regensburg, und noch viele andere als Freelancer zur Verfügung stehen. Den Hauptsitz wollen sie im Münchner Westen gründen, suchen aber derzeit intensiv nach einer „Filiale“ in der Region.

Da Jugendleiter Christian Schmidbauer, selbst bekennender Löwen-Fan, schon seit längerem mit Löwen-Reporter Oliver Griß (früher Abendzeitung, jetzt dieblaue24.de) in Kontakt steht, sehe man den Standort Laufen als perfekt an. Schmidbauer: „Ich hatte kurzfristig die Chance, unseren Verein zu präsentieren und uns dafür zu empfehlen. Gemeinsam mit Peter Kautzschmann bin ich mir sicher, dass ein Feriencamp nicht nur eine einmalige Sache werden könnte, sondern eine Einrichtung, die des Öfteren in regelmäßigen Abständen stattfinden könnte. Mit Paul Agostino und Roman Tyce sind zwei Ex-Profis am Werk, die ehrlich mit uns umgehen und nichts Unmögliches versprechen. Gleiches gilt für uns vom SV Laufen.“

Pfingsten erstes Trainingscamp

Ein solches Feriencamp soll in den Pfingstferien 2013 über vier oder fünf Tage stattfinden. Der SV Laufen stehe noch in den Vorplanungen. Kautzschmann: „Unser Interesse ist groß, hier zuverlässiger Partner zu werden. Es wäre nicht nur für den SVL ein außerordentliches Ereignis, sondern würde sicher auch unseren umliegenden Vereinen und den jeweiligen Jugendlichen und Kindern hervorragende Möglichkeiten bieten“, so der Vereinsvorstand.

Agostino am Ende des Treffens in Laufen: „Ihr seid unser erster Ansprechpartner, wir werden uns ganz eng mit Euch abstimmen,“ versprach der Liebling der Löwen-Fans.

Bei Kaffee und Kuchen konnte man noch einige Anekdoten austauschen und im Gespräch bereits Einzelheiten besprechen, die bei Zusage durchgeführt werden könnten.

bit

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser