Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Arbeiten auf Strecke bis Mitte November

Wieder Busse statt Lokalbahn - Der Bahnhof Oberndorf wird umgebaut

Bahnhof Oberndorf Laufen
+
Der Bahnhof Oberndorf wird für 5,2 Millionen Euro umgebaut, die Fertigstellung ist für Ende des Jahres geplant.

Ab 26. Oktober bis Mitte November wird die Lokalbahnstrecke zwischen Weitwörth/Nußdorf und Lamprechtshausen (S1), sowie zwischen Bürmoos und Eching wieder komplett gesperrt, stattdessen kommen erneut Busse zum Einsatz.

Oberndorf/ Laufen – Da der Schienenersatzverkehr den Bahnhof Oberndorf wegen Arbeiten am Vorplatz nicht anfahren kann, halten die Busse an der Kreuzung Bahnhofstraße mit der Salzburger Straße. Dies gilt auch für die Buslinien 111, 112 und 880. Ab dem 14. November können die Fahrgäste wieder wie gewohnt am Bahnhofsvorplatz ein- und aussteigen. Zur Haltestelle Oberndorf-Laufen: da hier die Busse ebenfalls nicht zufahren können, ist die Haltestelle – wie gewohnt - an der Salzburger Straße. 

Hintergrund der neuerlichen Streckensperre sind die Arbeiten auf der Strecke der Salzburger Lokalbahn, die jetzt bis Jahresende abgeschlossen werden sollen. Neben der Fertigstellung des Bahnhofs Oberndorf und der Einbindung des zweiten Gleises im Bereich Bürmoos Richtung Süden wird auch mit dem Umbau des Bahnhofs Bürmoos begonnen. Am Bahnhof Oberndorf sollen die Arbeiten am Bahnhofsvorplatz inklusive Aufnahmegebäude sowie die Errichtung der Park+Ride- bzw. Bike+Ride-Anlage bis Endes des Jahres abgeschlossen werden.

5,2 Millionen für Oberndorf-Umbau

Im Bahnhof Oberndorf werden die Fahrgäste künftig mithilfe eines schienengleichen Zugangs zum Mittelbahnsteig gelangen. Es wird ein Mittelbahnsteig samt Bahnsteigdach und Wartekojen entstehen. Die Oberleitungsanlage wird ebenfalls erneuert. Auch der Bahnhofsvorbereich wird im Zuge der Sanierungsmaßnahmen umgestaltet. So wird unter anderem ein neues Aufnahmegebäude mit überdachtem Wartebereich, WC-Anlagen und einer Bike+Ride-Anlage errichtet. Die Bushaltestelle wird neu mit einem großzügigen barrierefreien Aufenthaltsbereich errichtet. Somit können die Fahrgäste die Umsteigeverbindung nutzen, ohne die Straße queren zu müssen. Die vorhandene Park+Ride-Anlage wird den neuen Gegebenheiten angepasst, hier werden künftig rund 90 Stellplätze zur Verfügung stehen.

Der Haltestellenbereich in Oberndorf-Laufen samt Bahnsteig, Wartekoje und Bike+Ride-Anlage wird in diesem Zuge ebenfalls saniert.

hud

Kommentare