Neue Hoffnung für ein Hotel?

Warum der Schifferwirt die Marienplatz-Sanierung verzögert

+
Der Schifferwirt in der Rottmayrstraße.
  • schließen

Laufen - Die Sanierung vor allem der Gehwege am Marienplatz wird um ein Jahr hinausgeschoben - der Grund sind Überlegungen zur Zukunft des Schifferwirts.

Schon seit Jahren wartet der denkmalgeschützte Schifferwirt in der Rottmayrstraße darauf, dass ihm neues Leben eingehaucht wird. Gibt es dazu nun einen neuen Anlauf? 

Für das kommende Jahr war eigentlich die Sanierung des Marienplatzes geplant. Die Gesamtkosten liegen bei rund 475.000 Euro. Neue Gehwegplatten, abgesenkte Bordsteine, Barrierefreiheit sind hier die Stichworte für Marienplatz und Schloßstraße. Doch in der Stadtverwaltung will man lieber noch warten, falls sich doch was tut beim Schifferwirt.

"Ein Hotel lässt sich im Wirtshaus allein nicht verwirklichen. Dazu bräuchte es noch ein zusätzliches Gebäude am Marienplatz", so Bürgermeister Hans Feil auf der Stadtratssitzung am Dienstag: "Nicht, dass wir jetzt am Marienplatz was sanieren, was dann später wieder weg müsste."

Konkret geht es um mögliche Busbuchten und geänderte Verkehrsströme, falls sich das Hotel tatsächlich realisieren lässt. Daher ist die Marienplatz-Sanierung nun für die Jahre 2019 und 2020 vorgesehen. Das neue Hotel anstelle des Traunsteiner Hofs an der Tittmoninger Straße steht dagegen schon fix in den Startlöchern.

xe

Zurück zur Übersicht: Laufen (Salzach)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser