Trinkwasser trotz Chlorgeruch „völlig unbedenklich“

Keime in Laufener Trinkwasser gefunden - Desinfektionsmaßnahmen abgeschlossen

Trinkwasser Leitungswasser Symbolbild
+
Das Wasser in Laufen muss nicht mehr abgekocht werden.

Laufen - Wegen Enterokokken musste das Trinkwasser seit Sonntag abgekocht werden. Das Netz wurde erfolgreich desinfiziert, der Erlass ist damit aufgehoben.

Update, 24. August: Desinfektionsmaßnahmen in Laufen abgeschlossen


Die Pressemitteilung im Wortlaut

Die Desinfektionsmaßnahmen sind seit 24.08.2020 abgeschlossen. Die Desinfektionsrückstände (Chlor) sind nach einigen Tagen vollständig aus der Trinkwasserversorgung verschwunden.


Das Trinkwasser wird in den nächsten Wochen unabhängig von der sonst üblichen sehr strengen Überwachung zusätzlich beprobt.

Pressemitteilung Stadt Laufen

Erstmeldung, 10. August: Keime in Laufener Trinkwasser gefunden - Abkochverbot aufgehoben

Pressemeldung im Wortlaut

Im Ortsteil Dorfen wurde am 4. August ein einziger Keim (Enterokokke) festgestellt. Enterokokken sind vor allem Ursache für Harnwegsinfekte. Vorsichtshalber wurde in Abstimmung mit dem Staatlichen Gesundheitsamt Berchtesgadener Land seit Mittwoch, 5. August (11. Uhr) das gesamte Wassernetz der Stadt Laufen desinfiziert.

Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Laufen wurden ohne Zeitverzögerung noch am 4. August über alle zur Verfügung stehenden Wege und Möglichkeiten darüber informiert.

Im Rahmen der Vorsichtsmaßnahmen wurde ein Abkochgebot verfügt, welches aufgrund der erfolgreichen Desinfektionsmaßnahmen mit sofortiger Wirkung aufgehoben wird.

Der Verzehr des Trinkwassers ist trotz eines vorhandenen Chlorgeschmackes gesundheitlich sowohl für ältere Menschen als auch für Kleinkinder völlig unbedenklich.

Die Chlorung wird voraussichtlich noch bis Ende August 2020 andauern – die Stadt Laufen gibt das Ende der Desinfektionsmaßnahmen bekannt. Die Stadt Laufen bittet Freunde, Bekannte, Nachbarn, Verwandte, etc. die unter Umständen über keine Informationsquellen verfügen, persönlich zu informieren.

Für Rückfragen und Informationen stehen folgende Bürgertelefone und Kontaktdaten zur Verfügung:

Wasserwerk: Tel.: 08682/954495

Rathaus: Tel.: 08682/898737

E-Mail: info@stadtlaufen.de

Internet: www.stadtlaufen.de

Im Ortsteil Röderberg/Hungerberg wurde am 30.07.2020 ein einziger Keim (E.coli) festgestellt. E.Coli Bakterien können Auslöser von Durchfall und Darmentzündungen sein. Betroffen waren 8 Häuser, die alle persönlich vom Wasserwerk informiert wurden. Eine Desinfektion der Trinkwasserleitungen wurde für den betroffenen

Bereich sofort veranlasst. Bei weiteren, neuen Proben wurde keine Verkeimung mehr festgestellt.

Pressemeldung Stadt Laufen

Kommentare