Strecke Mühldorf-Freilassing

Stundentakt bei den Zügen: Das ändert sich in Laufen

  • schließen

Laufen - Zwischen Mühldorf und Freilassing wird ab Dezember der Stundentakt eingeführt - für Zugfahrer ergeben sich nun viel mehr Möglichkeiten.

"Das ist ein schönes Beispiel für den Spruch 'Steter Tropfen höhlt den Stein'", meinte Laufens Bürgermeister Hans Feil in der Stadtratssitzung am Dienstag - denn er wisse schon gar nicht mehr, wie viele Anträge die Stadt für den Stundentakt in der Vergangenheit gestellt habe. Immer wieder versuchten es die Kommunen und Gremien entlang der Strecke. Zum 9. Dezember wird die Bahn zwischen Mühldorf und Freilassing jetzt den Stundentakt einführen. Der Entschluss der Bayerischen Eisenbahngesellschaft, die die Zuge in Auftrag gibt, fiel heuer im Juni.

Die ersten und letzten Züge in Laufen

Vom Laufener Bahnhof wird der erste Zug in der Früh um 6.02 Uhr in Richtung Freilassing fahren und um 5.41 Uhr in Richtung Mühldorf. Der letzte Zug nach Freilassing und Salzburg bricht um 22.29 Uhr auf, nach Mühldorf um 22.30 Uhr. Die ersten drei Verbindungen in der Früh und zwei Verbindungen am Mittag fahren nicht direkt nach Salzburg durch. 

Nur an den kleineren Bahnhöfen in Fridolfing und Kirchweidach wird der Stundentakt nicht ganz eingehalten werden können. Knapp jeder zweite Zug bleibt dort nur im Zwei-Stunden-Rhythmus stehen. Die von der Bayerischen Eisenbahngesellschaft beauftragte Änderung gilt vorerst bis zum Jahre 2024. 478.000 Zugkilometer wird die Südostbayernbahn dann ab Dezember zusätzlich fahren.

"Angebot schaffen um Nachfrage zu erzeugen"

"Es wird bis zu zwei Jahre dauern, bis sich das einspielt und die Leute die Verbindungen auch verstärkt nutzen werden", vermutete Christoph Kraller, Sprecher der Südostbayernbahn, in der Stadtratssitzung. Es sei nicht so, dass die Züge gleich gestürmt würden, "aber man muss das Angebot schaffen, um eine Nachfrage zu erzeugen". Er bedauerte aber, dass schnelle Umstiege in Freilassing in Richtung Berchtesgaden oder Traunstein noch nicht möglich seien. 

xe

Rubriklistenbild: © pixabay hpgruesen

Zurück zur Übersicht: Laufen (Salzach)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser