Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Grenzüberschreitende Lichterkette

„Für Menschenrechte kämpfen“: Laufen und Oberndorf setzen Zeichen für die Ukraine

Lichterkette Laufen Oberndorf Ukraine Krieg Flüchtlinge Solidarität Demonstration Länderbrücke
+
Mit Laternen, Kerzen und Lampions bewaffnet bildeten die Laufener und Oberndorfer am Abend des Aschermittwoch eine grenzüberschreitende Lichterkette.

Ich gehe mit meiner Laterne - für die Ukraine. Am Aschermittwoch (2. März) setzen Laufener und Oberndorfer mit einer grenzüberschreitenden Lichterkette ein Zeichen gegen den Angriffskrieg Russlands.

Laufen - Der Himmel über Laufen ist an diesem Mittwochabend sternenklar. Noch ist es ruhig vor der Stiftkirche. Gelegentlich hört man Gesang aus dem Gebäude. Der Friedensgottesdienst neigt sich langsam dem Ende zu. Gegen halb acht Uhr abends füllt sich dann auch der Platz vor dem Gotteshaus langsam mit Menschen. Sie kommen mit Kerzen in ihren Händen, Lampions oder Laternen. Auch die Teilnehmer des Gottesdienstes stoßen dazu.

Ein Zeichen für die Ukraine: Lichterkette von Laufen bis Oberndorf

Sie alle sind aus einem Grund hier: Um ein Zeichen zu setzen - für den Frieden, für die Ukrainer und gegen den Krieg. Die Grünen im Berchtesgadener Land haben zu dieser Lichterkette aufgerufen. Aus der eigentlich geplanten Veranstaltung zum politischen Aschermittwoch wurde kurzerhand eine Solidaritätsbekundung.

Von Laufen bis Oberndorf: Lichterkette über die Länderbrücke

Lichterkette Laufen Oberndorf Ukraine Krieg Flüchtlinge Solidarität Demonstration Länderbrücke
Der Himmel über der Stiftkirche in Laufen ist an diesem Mittwochabend sternenklar.  © ce
Lichterkette Laufen Oberndorf Ukraine Krieg Flüchtlinge Solidarität Demonstration Länderbrücke
Gegen halb acht Uhr abends füllt sich der Platz vor der Stiftkirche langsam mit Menschen. Sie kommen mit Kerzen in ihren Händen, Lampions oder Laternen. © ce
Lichterkette Laufen Oberndorf Ukraine Krieg Flüchtlinge Solidarität Demonstration Länderbrücke
Die Teilnehmer des Gottesdienstes stoßen langsam dazu.  © ce
Lichterkette Laufen Oberndorf Ukraine Krieg Flüchtlinge Solidarität Demonstration Länderbrücke
Zahlreiche Bürger des Landkreises versammeln sich am Mittwochabend, um ein Zeichen für die Ukraine und den Frieden zu setzen.  © ce
Lichterkette Laufen Oberndorf Ukraine Krieg Flüchtlinge Solidarität Demonstration Länderbrücke
Zahlreiche Bürger des Landkreises versammeln sich am Mittwochabend, um ein Zeichen für die Ukraine und den Frieden zu setzen.  © ce
Lichterkette Laufen Oberndorf Ukraine Krieg Flüchtlinge Solidarität Demonstration Länderbrücke
Zahlreiche Bürger des Landkreises versammeln sich am Mittwochabend, um ein Zeichen für die Ukraine und den Frieden zu setzen.  © ce
Lichterkette Laufen Oberndorf Ukraine Krieg Flüchtlinge Solidarität Demonstration Länderbrücke
Der Lichterzug bewegt sich durch die Laufener Altstadt hin zur Länderbrücke.  © ce
Lichterkette Laufen Oberndorf Ukraine Krieg Flüchtlinge Solidarität Demonstration Länderbrücke
Die Corona-Maßnahmen gelten: Maskenpflicht und möglichst ein Mindestabstand zu Personen, die nicht dem eigenen Haushalt angehören.  © ce
Lichterkette Laufen Oberndorf Ukraine Krieg Flüchtlinge Solidarität Demonstration Länderbrücke
Kurz vor der Brücke wird noch einmal zusammengewartet.  © ce
Lichterkette Laufen Oberndorf Ukraine Krieg Flüchtlinge Solidarität Demonstration Länderbrücke
Die Teilnehmer schreiten auf die Länderbrücke zu.  © ce
Lichterkette Laufen Oberndorf Ukraine Krieg Flüchtlinge Solidarität Demonstration Länderbrücke
Eine stille Mahnwache: die grenzüberschreitende Lichterkette zwischen Oberndorf und Laufen.  © ce
Lichterkette Laufen Oberndorf Ukraine Krieg Flüchtlinge Solidarität Demonstration Länderbrücke
Auch von Oberndorf stoßen Teilnehmer der Lichterkette hinzu.  © ce
Lichterkette Laufen Oberndorf Ukraine Krieg Flüchtlinge Solidarität Demonstration Länderbrücke
Eindrücke von der Lichterkette über die Länderbrücke zwischen Laufen und Oberndorf.  © ce
Lichterkette Laufen Oberndorf Ukraine Krieg Flüchtlinge Solidarität Demonstration Länderbrücke
Eindrücke von der Lichterkette über die Länderbrücke zwischen Laufen und Oberndorf.  © ce
Lichterkette Laufen Oberndorf Ukraine Krieg Flüchtlinge Solidarität Demonstration Länderbrücke
Eindrücke von der Lichterkette über die Länderbrücke zwischen Laufen und Oberndorf.  © ce
Lichterkette Laufen Oberndorf Ukraine Krieg Flüchtlinge Solidarität Demonstration Länderbrücke
Eindrücke von der Lichterkette über die Länderbrücke zwischen Laufen und Oberndorf.  © ce
Lichterkette Laufen Oberndorf Ukraine Krieg Flüchtlinge Solidarität Demonstration Länderbrücke
Eindrücke von der Lichterkette über die Länderbrücke zwischen Laufen und Oberndorf.  © ce
Lichterkette Laufen Oberndorf Ukraine Krieg Flüchtlinge Solidarität Demonstration Länderbrücke
Eindrücke von der Lichterkette über die Länderbrücke zwischen Laufen und Oberndorf.  © ce
Lichterkette Laufen Oberndorf Ukraine Krieg Flüchtlinge Solidarität Demonstration Länderbrücke
Eindrücke von der Lichterkette über die Länderbrücke zwischen Laufen und Oberndorf.  © ce
Lichterkette Laufen Oberndorf Ukraine Krieg Flüchtlinge Solidarität Demonstration Länderbrücke
Eindrücke von der Lichterkette über die Länderbrücke zwischen Laufen und Oberndorf.  © ce
Lichterkette Laufen Oberndorf Ukraine Krieg Flüchtlinge Solidarität Demonstration Länderbrücke
Eindrücke von der Lichterkette über die Länderbrücke zwischen Laufen und Oberndorf.  © ce

Der 24. Februar war für Wolfgang Ehrenlechner ein Bruch, „mit der Gewissheit, in einem friedlichen Europa zu leben“, erklärt der Grünenpolitiker in seiner Ansprache vor der Stiftkirche. „Wir sind aufgewacht, in einem Europa, in dem wieder Krieg herrscht, nur rund 800 Kilometer von uns entfernt. Das ist nicht weiter weg wie Berlin. Die ukrainische Grenze ist näher wie Hamburg. Dort sterben Menschen.“ Doch es gebe eigentlich keinen Grund, „um Krieg zu führen“.

„Doch was können wir überhaupt tun? Für den Augenblick können wir nur ein Zeichen setzen und hoffen, dass diese Spirale der Gewalt ein Ende findet“, so Ehrenlechner. „Ich danke euch, dass ihr heute hier hergekommen seid, um dieses Zeichen für Frieden in Europa und dieser Welt zu setzen.“

Von der Stiftkirche aus geht es durch die Laufener Altstadt auf die Länderbrücke für ebenjenes Zeichen der Solidarität. Aus Österreich stoßen zeitgleich die Oberndorfer hinzu. Am Ende spannt die Lichterkette Grenzen verbindend über die Brücke , vom einem Land ins andere.

Menschen mit Lichtgirlanden, Lampions und Windlichtern trotzen dem kalten Wind, der über die Salzach weht. Zwei kleine Jungen stehen stramm mit ihren selbst gebastelten Laternen zwischen den Erwachsenen. Die Farben der Laternen: gelb und blau, die Farben der ukrainischen Nationalflagge. Von den Enkelkindern bis zu den Großeltern - jede Generation ist an diesem Abend vertreten.

Auch die Grünen-Landtagsabgeordnete Gisela Sengl äußert sich an diesem Mittwochabend: „Es ist richtig, für Menschenrechte zu kämpfen, für den Frieden, für Freiheit und Solidarität zu leben und es ist falsch, einen Angriffskrieg zu führen. Und dass wir das immer wieder ganz laut und deutlich aussprechen, das ist unsere Pflicht in dieser Zeit.“

ce

Kommentare