Fotos

Von Laufen bis Oberndorf: Lichterkette über die Länderbrücke

Lichterkette Laufen Oberndorf Ukraine Krieg Flüchtlinge Solidarität Demonstration Länderbrücke
1 von 21
Der Himmel über der Stiftkirche in Laufen ist an diesem Mittwochabend sternenklar.
Lichterkette Laufen Oberndorf Ukraine Krieg Flüchtlinge Solidarität Demonstration Länderbrücke
2 von 21
Gegen halb acht Uhr abends füllt sich der Platz vor der Stiftkirche langsam mit Menschen. Sie kommen mit Kerzen in ihren Händen, Lampions oder Laternen.
Lichterkette Laufen Oberndorf Ukraine Krieg Flüchtlinge Solidarität Demonstration Länderbrücke
3 von 21
Die Teilnehmer des Gottesdienstes stoßen langsam dazu.
Lichterkette Laufen Oberndorf Ukraine Krieg Flüchtlinge Solidarität Demonstration Länderbrücke
4 von 21
Zahlreiche Bürger des Landkreises versammeln sich am Mittwochabend, um ein Zeichen für die Ukraine und den Frieden zu setzen.
Lichterkette Laufen Oberndorf Ukraine Krieg Flüchtlinge Solidarität Demonstration Länderbrücke
5 von 21
Zahlreiche Bürger des Landkreises versammeln sich am Mittwochabend, um ein Zeichen für die Ukraine und den Frieden zu setzen.
Lichterkette Laufen Oberndorf Ukraine Krieg Flüchtlinge Solidarität Demonstration Länderbrücke
6 von 21
Zahlreiche Bürger des Landkreises versammeln sich am Mittwochabend, um ein Zeichen für die Ukraine und den Frieden zu setzen.
Lichterkette Laufen Oberndorf Ukraine Krieg Flüchtlinge Solidarität Demonstration Länderbrücke
7 von 21
Der Lichterzug bewegt sich durch die Laufener Altstadt hin zur Länderbrücke.
Lichterkette Laufen Oberndorf Ukraine Krieg Flüchtlinge Solidarität Demonstration Länderbrücke
8 von 21
Die Corona-Maßnahmen gelten: Maskenpflicht und möglichst ein Mindestabstand zu Personen, die nicht dem eigenen Haushalt angehören.

Rubriklistenbild: © ce

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion