Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Da gab es was zu feiern…“ Die Schätze in den Festen des Lebens

Nächster Senioren-Themennachmittag findet am 22. Juni in der Stadt Laufen statt

Am Mittwoch, den 22. Juni von 15 bis 17 Uhr lädt die Stadt Laufen in Zusammenarbeit mit dem kathol. Bildungswerk BGL zum nächsten Senioren-Themennachmittag in die Cafeteria im Alten Rathaus ein. Dieser steht unter dem Schwerpunkt „Da gab es was zu feiern…“ - Die Schätze in den Festen des Lebens.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Laufen - Erstkommunion, Namenstag, Kirchweih oder Hochzeit - heute wie damals leben Feste von ihren Bräuchen, von den Geschichten und den Erinnerungen. Wo hat man sich getroffen, was kam auf den Tisch, welche Erinnerung und Erlebnisse kommen Ihnen in den Sinn? An diesem Nachmittag können Sie - angeleitet durch einfache Übungen - Ihre ganz persönlichen biographischen Schätze finden. Zu Gast ist Gabi Schimmel, Referentin beim Katholischen Bildungswerk Berchtesgadener Land. Der Besuch des Senioren-Themennachmittages ist kostenfrei. Für eine kulinarische Versorgung ist vor Ort gesorgt. Eine Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung möglich. Diese ist möglich bis 21. Juni, 12 Uhr bei Katharina Hager, Email: katharina.hager@stadtlaufen.de bzw. telefonisch unter 08682/8987-29 (immer vormittags besetzt).

Pressemitteilung Stadt Laufen

Rubriklistenbild: © DGLimages (Symbolbild)

Kommentare