Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hirnverletzung… und plötzlich ist alles anders

Nächster Senioren-Themennachmittag findet am 17. August in der Stadt Laufen statt

Am Mittwoch, den 17. August von 15 bis 17Uhr lädt die Stadt Laufen zum nächsten Senioren-Themennachmittag in die Cafeteria im Alten Rathaus ein. Dieser steht unter dem Schwerpunkt Hirnverletzungen.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Laufen - Bei diesem Senioren-Themennachmittag bekommen Interessierte nähere Informationen zu Fragen rund um das Thema erworbene Schädigungen des Gehirns durch Schädel-Hirn-Trauma, Schlaganfall, Hirnblutung, Hirntumor, Infektionen (Meningitis, Enzephalitis, etc.), Sauerstoffmangel (Herzinfarkt, Ertrinken etc.), Vergiftungen, Neurodegenerative Erkrankungen (Chorea Huntington, Multiple Sklerose, Demenz, Parkinson). Zudem informiert das Netzwerk 18, mit welchen Unterstützungsangehörigen sie Betroffenen und Angehörigen weiterhelfen können.

Als Referentin zu Gast ist Claudia Kleindorfer, Netzwerk 18, Beratungsstelle für Menschen mit erworbenen Hirnverletzungen. Der Besuch des Senioren-Themennachmittages ist kostenfrei. Eine Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung möglich. Diese ist möglich bis 16. August, 12Uhr bei Katharina Hager, Email: katharina.hager@stadtlaufen.de bzw. telefonisch unter 08682/8987-29 (immer vormittags besetzt).

Pressemitteilung Stadt Laufen

Rubriklistenbild: © DGLimages (Symbolbild)

Kommentare