Schulden der Stadt steigen

"Aufgeblasene Kultur": Laufens Grüne fordern Spardisziplin

+
Fotomontage: Grünen-Stadtrat Erich Althammer vor der Laufener Salzachhalle. 
  • schließen

Laufen - Schulden und Ausgaben steigen, die Gewerbesteuereinnahmen gehen dagegen zurück - die Grünen-Stadträte fordern nun mehr Spardisziplin von ihren Kollegen. 

8,7 Millionen Euro Schulden und auch heuer müssen wieder Kredite aufgenommen werden - die drei Grünen Stadträte Erich Althammer, Georg Linner und Franz Eder stimmten deshalb als einzige gegen den zuletzt beschlossenen Haushalt der Stadt Laufen. 

Bei der Grünen-Ortsversammlung im Kapuzinerhof forderten die drei Stadträte nun ganz allgemein mehr Sparanstrengungen und "gemeinsame Lösungen" im Gremium, wie die Südostbayerische Rundschau berichtet. Wirklich konkrete Vorschläge blieben sie schuldig, aber trotzdem wurden mögliche Ansätze thematisiert: Franz Eder nahm die stark gestiegenen Personalausgaben ins Visier, Erich Althammer sprach laut Südostbayerischer Rundschau von einer "aufgeblasenen" Kultur - bei diesem "Luxusgut" solle gespart werden, bevor eines Tages Sozialausgaben zurückgefahren würden. 

xe

Zurück zur Übersicht: Laufen (Salzach)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser