Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

114 Blutkonserven dank 122 Spender

Blutspender in Laufen und Umgebung sorgen für einen neuen Rekord

Blutspende (Symbolbild)
+
Blutspende (Symbolbild)

Das ehrenamtliche Team des Roten Kreuzes in Laufen freute sich beim letzten Termin über 122 Blutspender, die 114 Blutkonserven für Schwerstkranke und Unfallopfer spendeten. Jährlich entscheiden sich bis zu 28 Laufener Erstspender für diesen lebenswichtigen Dienst an der Menschheit.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Laufen – Nach einem etwas problematischen Sommer mit wenigen Spendern, der die wertvollen Blutreserven stark beanspruchte, hat sich die Lage wieder etwas entspannt. Das ist in erster Linie der Spendenbereitschaft der heimischen Bürger zu verdanken, die den Aufrufen des BRK-Blutspendedienstes gefolgt sind. Aufgrund der geringen Haltbarkeit der Blutpräparate von lediglich 42 Tagen, ist das Blutspenden auch im Rest des Jahres noch wichtig.

In Berchtesgaden hat sich der grenzenlose Blutspendedienst aus Salzburg seit mittlerweile über 68 Jahre bewährt - nun auch im restlichen Landkreis Berchtesgadener Land.

Blut spenden kann jeder gesunde Mensch ab dem 18. Geburtstag bis einen Tag vor seinem 70. Geburtstag. Erstspender können bis zum Alter von 60 Jahren Blut spenden. Frauen können viermal, Männer sechsmal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden muss ein Mindestabstand von 56 Tagen liegen. 94 Prozent der Bevölkerung in Deutschland halten Blutspenden für wichtig, aber nur 7,5 Prozent spenden in Bayern tatsächlich.

Die nächsten Blutspendetermine in unserem Landkreis

  • Donnerstag, 27.10.22 in der Aula der Grund- und Mittelschule in Teisendorf
  • Dienstag, 08.11.22 in Freilassing, Badylon & Freizeit
  • Dienstag, 22.11.22 in Ainring, Pfarrsaal Mitterfelden
  • Donnerstag/Freitag, 01. und 02.12.22 in Bad Reichenhall, Pfarrheim St. Zeno
  • jeweils von 15 - 20.00 Uhr

Seit dem 1. Januar 2022 kommt das engagierte Abnahmeteam des Österreichischen Roten Kreuzes aus Salzburg, da das BRK-Blutabnahmeteam nicht mehr alle Termin im Berchtesgadener Land bedienen konnte. Viele Kranke und Verletzte profitieren seit langem von den Blutkonserven des ÖRK. Zur Spende mitzubringen ist ein amtliches Dokument, wie Personalausweis, Reisepass oder Führerschein im Original und falls vorhanden auch der Blutpendeausweis. Dr. Franz Leipfinger, der Chefarzt des Roten Kreuzes im BGL bittet die Bevölkerung: „Bitte kommen Sie zur Blutspende und retten Sie bis zu drei Leben. Es genügt schon eine Stunde für das Leben Anderer zu opfern. Wenn jeder etwas gibt, ist auch für jeden etwas da!“

Pressemitteilung des Bayerischen Roten Kreuz BGL

Kommentare