Unfall mit Betonmischer zwischen Laufen und Leobendorf

Gefährliches Überholmanöver: Hyundai überschlägt sich mehrfach - Lkw kracht gegen Baum

+
Unfall zwischen Leobendorf und Laufen.
  • schließen
  • Kai Ingmar Link
    Kai Ingmar Link
    schließen

Laufen - Am 19. Juni gegen circa 15.35 Uhr ereignete sich auf der St2103 zwischen Leobendorf und und Dorfen ein schwerer Verkehrsunfall.

UPDATE, 19.57 Uhr Pressemitteilung der Polizei

Zwei Autos fuhren hinter einem Betonmischer von Leobendorf kommend auf der langen Gerade nach dem Ortsausgang in Richtung Dorfen.

Als die direkt hinter dem Betonmischer fahrende 51-jährige Salzburgerin in ihrem Audi zum Überholen ansetzte, übersah sie, dass hinter ihr der 73-jährige Nußdorfer in seinem Hyundai bereits zu überholen begonnen hatte und sich nun schräg links hinter ihr auf der Gegenfahrbahn befand. Der Hyundai-Fahrer wurde nach links abgedrängt, sodass kurzzeitig die drei Fahrzeuge nebeneinander auf der Straße fuhren.

Nachdem die Audi-Fahrerin dies bemerkte, leitete sie eine Vollbremsung ein und fiel hinter dem Betonmischer und den Hyundai zurück. Vermutlich kamen der 73-jährige und der Fahrer des Betonmischers aufgrund ihrer Ausweich- und Gegenbewegungen nach links von der Fahrbahn ab. Der Hyundai überschlug sich mehrfach und kam seitlich zum Liegen. Der Betonmischer kollidierte mit einem Baum am linken Straßenrand.

Heftiger Unfall mit Autos und Betonmischer

Der Fahrer des Hyundai wurde glücklicherweise bei dem Unfall nur leicht verletzt und konnte sich aus eigener Kraft aus seinem Fahrzeug befreien. Er wurde anschließend in das Krankenhaus nach Bad Reichenhall verbracht. Der 44-jährige Fahrer des Betonmischers hatte weniger Glück. Durch den Zusammenstoß mit dem Baum war seine Frontscheibe geborsten und die Fahrerkabine massiv deformiert. Er wurde durch den Aufprall und die umherfliegenden Splitter mittelschwer verletzt und ins Landeskrankenhaus nach Salzburg verbracht. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt, erlitt aber einen Schock.

Die St2103 musste aufgrund der Bergungsarbeiten zwischenzeitlich komplett gesperrt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Leobendorf war mit circa 30 Mann im Einsatz.

Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von geschätzt 150.000,- Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Laufen

UPDATE, 18.42 Uhr: 

Laut Informationen von vor Ort sei der Fahrer des Betonmischers schwer verletzt worden. Auch der Autofahrer soll unbestimmten Grades verletzt worden sein. Die Fahrbahn konnte mittlerweile für den Verkehr wieder freigegeben werden.

Unfall zwischen Leobendorf und Laufen.

UPDATE, 17.53 Uhr: 

Zu dem Unfall sei es gekommen, als ein Fahrzeug, das hinter dem Betonmischer fuhr, zum Überholen ansetzte, so Informationen von vor Ort. Ein auf der selben Fahrbahn fahrendes Auto wollte ebenfalls einen Lastwagen überholen. Der Betonmischer und der Lastwagen wollten offenbar ausweichen und seien dabei von der Fahrbahn abgekommen. 

Von vor Ort hieß es weiter, dass bei dem Unfall ein Gesamtschaden in Höhe von rund 150.000 Euro entstanden sei. 

UPDATE, 17.16 Uhr

Die St2103 ist an der Unfallstelle aktuell wieder einseitig befahrbar. Dies erklärte die Polizeiinspektion Laufen auf Nachfrage von BGLand24.de. 

Bei dem Unfall wurden der Fahrer des Betonmischers und der eines Autos verletzt, so die Polizei weiter. Offenbar sei es während eines Überholmanövers zu dem Unfall gekommen. Die genaue Ursache sei jedoch immer noch unklar, hieß es seitens der Beamten weiter. 

UPDATE, 16.23 Uhr

Bei dem Unfall mit zwei Autos und einem Betonmischer auf der St2103 zwischen Laufen und Leobendorf wurde eine Person verletzt. Dies erklärte die Polizei auf erneute Anfrage von BGLand24.de. Über den Grad der Verletzungen lägen aktuell keine Informationen vor, so die Polizei.

Die St2103 ist an der Unfallstelle derzeit komplett gesperrt. 

Erstmeldung:

Zwischen Laufen und Leobendorf hat sich auf der St2103 ein Unfall ereignet, bestätigte die Polizei Laufen auf Anfrage von BGLand24.de. Dabei sollen nach ersten Informationen der Polizei zwei Autos in einen Betonmischer gefahren sein. 

Angaben zum Unfallhergang oder zur Verkehrssituation liegen momentan nicht vor

Weitere Informationen und Bilder folgen.

kil

Zurück zur Übersicht: Laufen (Salzach)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser