Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erneut „Saustall“ am Abtsee

+
Ein Bild der Verwüstung: Der Toilettenraum nach der „Feier“ am Dienstagnachmittag.

Laufen - Erneut haben Schulabgänger am Freizeitgelände am Abtsee einen „Saustall“ angerichtet. Dieses Mal war die Polizei vor Ort und ließ die Ex-Schüler zum Aufräumen antreten.

Laut Polizei besuchte eine Polizeistreife am Mittwoch gegen 23 Uhr dem Freizeitgelände einen Besuch ab und traf prompt erneut ein paar Schulabgänger der Hupt- und Realschule aus Freilassing an. Völlig unbeeindruckt von der polizeilichen Präsenz wollten die jungen Leute dann nach Hause gehen, ohne sich auch nur im Geringsten um den hinterlassenen Müll zu kümmern. Erst nach dem Hinweis, man werde die entsprechenden Schulen und die Stadt Laufen von den Vorkommnissen unterrichten, konnten die Jugendlichen dazu bewegt werden, ihren Dreck mit vereinten Kräften, allerdings mit leisem Murren angesichts der polizeilichen Aufsicht, wieder zu entfernen.

Erst am Dienstagnachmittag haben Schulabgänger das Freizeitgelände vollkommen verwüstet.

Lesen Sie dazu auch:

Abifeier ausgeartet

Kommentare