Prozess am Amtsgericht Laufen

Arbeitsloser verprügelt betrunken zierliche Ex - Gefängnis

  • schließen

Laufen/Bad Reichenhall - Ein junger Mann ist vom Amtsgericht Laufen zu acht Monaten Haft verurteilt wurden. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Arbeitslose im April 2018 auf seine wehrlose Ex-Freundin losgegangen war.

Der 26-Jährige ist laut einem Bericht von heimatzeitung.de angetrunken in die Wohnung seiner Ex gekommen und hatte die zierliche Frau, damals 24, aufgeweckt. Anschließend wurde gestritten, ehe der Mann sie in die Seite geboxt, gegen den Kopf geschlagen und ihr den Mund zugehalten hatte. Damit sollten Schreie unterbunden werden. Die Frau konnte sich letztlich befreien und flüchten.

Obwohl die Verletzungen der ebenfalls arbeitslosen Frau anschließend von der Polizei fotografiert und von einem Arzt dokumentiert wurden, bestritt der bereits achtfach vorbestrafte Mann, der ohne Anwalt erschienen war, bis zuletzt die Vorwürfe. Er habe die Frau "nur" geschubst. Der Richter schenkte dem Ganzen jedoch keinen Glauben und schickte den 26-Jährigen ins Gefängnis.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Laufen (Salzach)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser