Ehrung im Traunsteiner Rathaus

Max-Fürst-Preis für Kirchanschöringer Bauernhofmuseum

+

Traunstein/Kirchanschöring - Franz Huber aus Kirchanschöring ist mit dem Max-Fürst-Preis ausgezeichnet worden.

Er hat die Auszeichnung für seine „außerordentlichen Leistungen in der Heimatpflege“ bekommen, begründet der Historische Verein Chiemgau die Entscheidung. Der 77-Jährige hat auf seinem Bauernhof ein Museum aufgebaut, das zeigt, wie Landwirte früher gelebt und gearbeitet haben. Der Preis wurde am Dienstag im Traunsteiner Rathaussaal übergeben, so die Bayernwelle. 


Hier gibt's mehr Infos zum Museum.

Quelle: chiemgau24.de

Kommentare