Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Viele gegen Testpflicht an der Schule

Grundschule Kirchanschöring soll „Corona-fitter“ werden

Die Grundschule in Kirchanschöring.
+
Die Grundschule in Kirchanschöring.

Die Grundschule in Kirchanschöring soll ein eigenes Luftreinigungskonzept bekommen. Auch EDV-Geräte für Lehrer sollen aufgestockt werden. Parallel erhielt der Bürgermeister viele Stimmen gegen eine Testpflicht an der Schule.

Kirchanschöring - Der kommende Winter wird für die Schulen auch hinsichtlich der Luftreinheit und Lüftungsanforderungen nicht einfach werden. Um dafür bestens gerüstet zu sein, startet die Schulleitung und die Verwaltung des Rathauses gemeinsam bereits jetzt mit der Erarbeitung eines Luftreinigungskonzeptes.

Darüber informierte Bürgermeister Hans-Jörg Birner den Gemeinderat. Man wolle  gemeinsam eine wirtschaftliche Lösung finden, die zum einen die Lüftung der Klassenzimmer über offene Fenster im Winter reduziert, alle Gesamtkosten im Blick hat, keine Option für die Schulhaussanierung verbaut und alle Vorgaben der zuständigen Ämter erfüllt. Dabei sollen auch Lösungen „jenseits“ der Förderrichtlinien ins Auge gefasst werden. 

Zufrieden zeigte sich der Rathauschef mit dem Stand zum „DigitalPakt Schule“. Schulen in Bayern können aus diesem Programm Mittel für die Schaffung einer digitalen Bildungsinfrastruktur abgreifen. In Kirchanschöring habe man WLAN im ganzen Schulhaus, das Schulhaus sei gut vernetzt, so Birner. Auch das Programm zur Anschaffung mobiler EDV-Geräte wie Laptops oder Tablets wurde gut ausgenutzt. Nun werde man sich an der nächsten Phase zur Beschaffung mobiler Geräte für Lehrer beteiligen. 

Stimmen gegen Testpflicht an Kirchanschöringer Schule

Der Bürgermeister informierte den Gemeinderat, dass er zahlreiche Briefe und Mails von Eltern und weiteren Unterstützern erhalten habe, die sich gegen eine Testpflicht an der Schule ausgesprochen haben. Demgegenüber gäbe es aber auch viele Mails und Schreiben, die  eine solche Testpflicht sehr begrüßen. Die Kommune als Schulaufwandsträger hat zur Testung der Schüler keinerlei Entscheidungsspielraum oder Einfluss. Die Corona-Testpflicht gilt an allen Schulen in Bayern für alle Schüler, die am Präsenzunterricht teilnehmen wollen, sowie für Lehrer und Mitarbeiter. Die Gemeinde wird die Schreiben an die entsprechenden Stellen weiterleiten.    

Im Zusammenhang mit den Corona-Schnelltests wies der Rathauschef im Gemeinderat darauf hin, dass seit Montag, den 19. April und bis auf weiteres jeweils Montagvormittag und Freitagnachmittag an der Laufener Straße 1 eine Covid-Schnellteststation zur Verfügung steht. Die Teststation wird vom Gesundheitsamt zur Verfügung gestellt. -

kon