Grundschule mit Photovoltaik ausgestattet

+
V.l.: Franz Lackner, Liegenschaftsverwaltung, Barbara und Christian Fröhlich mit Sohn und Bürgermeister Josef Flascher.

Freilassing - Auf dem Dach der Freilassinger Grundschule sind 400 Quadratmeter Voltaikpaneele verlegt worden. Die Anlage liefert bereits Strom.

Die Stadt Freilassing stellt Privatpersonen oder Institutionen Dächer von ihren öffentlichen Gebäuden für die Installation von Photovoltaikanlagen zur Verfügung. Familie Fröhlich aus St. Georgen, Landkreis Traunstein installierte auf dem Dach der Grundschule eine Photovoltaikanlage. Auf dem Ost- und Westdach des Mittelbaus am Birkenweg wurden etwa 400 Quadratmeter mit Paneelen belegt.

Die Anlage hat eine Leistung von 56 kwp und erzeugt Strom für rund 15 Haushalte. Die Stadt Freilassing hat das Dach für die Laufzeit von 20 Jahren vermietet und erhält als Gegenleistung fünf Prozent der Stromeinspeisevergütung.

Pressemitteilung Stadt Freilassing

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser