Gemeinsam essen heißt Gemeinschaft lernen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Gesunde Lebensmittel und eine gesunde Gemeinschaft stehen beim Frühstück an der Mitterfeldener Hauptschule auf dem Stundenplan. Links Mina Nenstel, daneben Gabriele Willen.

Ainring - Statt mit Mathe, Deutsch oder Sport beginnt für die Schüler der Hauptschule Mitterfelden der Tag nun öfter mal mit einem gemeinsamen Frühstück.

Jeden Dienstagmorgen steht gesunde Ernährung mit einer guten Portion Gemeinschaftsgefühl auf dem Stundenplan. Mit dem neuen Angebot wollen Eltern, Schulleitung und Schulsozialarbeiter mit Unterstützung der Gemeinde Ainring weitere Akzente für eine funktionierende Schulfamilie setzen.

Um halb acht morgens füllt sich langsam der zum Speisesaal umfunktionierte Klassenraum. Frisches Obst und Gemüse stehen appetitlich angerichtet am Buffet, an dem aber auch Nußcreme- und Honigbrote nicht fehlen. „Will jemand Kaffee oder Tee?“, fragt Mina Nenstel und geht mit ihren Kannen von Tisch zu Tisch, um die Tassen der Schüler zu füllen. „Ausnahmsweise wird am Platz serviert. Sonst machen die Kinder das selbst“, meint sie.

Noch früher als für die frühstückenden Schüler hat der Tag für die Eltern und Lehrer begonnen, die die Idee für die gemeinsame Mahlzeit hatten und nun vom Einkauf über die Zubereitung bis hin zum Abwasch alles selbst organisieren. Neben Mina Nenstel steht auch Lehrerin Gabriele Willen hinter der Theke und sorgt für Nachschub am Buffet.

„20 bis 30 Schüler kommen inzwischen regelmäßig“, berichten die freiwilligen Helferinnen. An den Tischen hat sich mittlerweile die morgendliche Müdigkeit gelegt und es wird lebendig diskutiert, was am Nachmittag zuvor passiert ist, was der neue Schultag bringt und wo man sich in der großen Pause trifft. Niemand ist laut, niemand streitet sich. „Mit dem gemeinsamen Frühstück starten die Schüler zusammen in den Tag. Das ist positiv für das Leben in der Schulfamilie“, erläutert Gertraud Friesinger, zweite Vorsitzende des Elternbeirats, die regelmäßig mit anpackt. Und ganz nebenbei lernen die jungen Leute, was zu einer gesunden Mahlzeit gehört – Obst, Milch und Gemeinschaftssinn.

Pressemitteilung Andreas Hänsch

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser