Gemeinderat gegen Teilzeit-Bürgermeister

Kirchanschöring - Der Bürgermeister in Kirchanschöring ist ab 2014 Hauptberuf: Mit 10:5 Stimmen hat sich der Gemeinderat gegen einen Teilzeit-Bürgermeister entschieden.

Nach längeren Diskussionen hat sich der Gemeinderat Kirchanschöring für einen hauptamtlich tätigen Bürgermeister ab 2014 entschlossen. Letztendlich entschieden sich die Räte am Donnerstagabend mit 10:5 Stimmen dafür, dass der Rathauschef der Gemeinde künftig hauptamtlich sein wird.

Die Gegner befürchten für Kirchanschöring mehr Kosten durch den Beschluss und forderten, dafür eine Teilkraft einzustellen. Die Befürworter argumentierten, dass Kirchanschöring keinen Verwalter sondern einen Antreiber brauche. Die Gemeinde stehe vor vielen Aufgaben in den nächsten Jahren, das könne nur ein hauptamtlicher Bürgermeister auf die Reihe bekommen.

Bayernwelle SüdOst

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser