Führungswechsel in Freilassing

+
Diese Urkunde macht Gerhard Meier (l.) zum neuen Leiter der Polizeiinspektion Freilassing. Polizeipräsident Robert Heimberger wünschte ihm "ein stets glückliches Händchen und viel Erfolg".

Freilassing - Fröhliches Stühlerücken herrscht seit Anfang des Jahres in der Polizeiinspektion Freilassing. Ab 1. Juli wird dort Gerhard Meier das Sagen haben.

43 Jahre lang war Bernd Jersch im Polizeidienst. Seit Ende April ist er nun im wohlverdienten Ruhestand. Von Anfang Januar bis Ende Juni war deshalb Bernd Bürger der Freilassinger Dienststellenleiter. Er sollte sich für höhere Aufgaben bei der Bayerischen Polizei bewähren. Ob er das habe, werde sich kommende Woche entscheiden, erklärte Polizeipräsident Robert Heimberger.

An ihm war es, die beiden scheidenden Inspektionsleiter offiziell zu verabschieden und Gerhard Meier in seine neue Aufgabe einzuführen. "Eine gut laufende Polizeiinspektion ist wie eine gut laufende Lokomotive", lag der Vergleich Heimbergers durch die Veranstaltung in der Freilassinger Lokwelt auf der Hand. "Die Schienen müssen richtig verlegt sein und der Lokführer wissen wo's langgeht."

Die 'Alten' umrahmen den 'Neuen': Bernd Bürger, Gerhard Meier, Robert Heimberger und Bernd Jersch (v.l.) beim Amtswechsel in Freilassing.

Bernd Jersch habe gewußt wo's langgeht, lobte ihn der Präsident. "Er kann mit Stolz und Genugtuung zurückblicken." Das tat er auch, angesichts von so viel Lob. "Ich hatte eine erfüllte Zeit", erinnerte sich Jersch. "Gleich zu Beginn meiner Amtszeit in Freilassing legte eine Nacktschnecke den kompletten Betrieb in der neugebauten Inspektion lahm. Doch auch diese konnte uns nicht aufhalten."

Aufhalten ließ sich der frischgebackene Rentner auch nicht von der Blumenwiese seiner Frau, als er beim Rasenmähen gleich mal den Ginster erwischte. "Auch das Rentner-Dasein hat seine Tücken", lächelte er bei seinen Abschiedsworten. Doch denen will er trotzen und sobald es das Wetter zulässt mit dem Rad vom Bodensee an den Königssee fahren.

Bernd Bürger blickt in eine aufgabenreiche Zukunft. Seine Frau Carina unterstützt ihn, wo sie kann.

Die Zeit haben seine Nachfolger eher nicht. Bernd Bürger stehen höhere Aufgaben bei der Bayerischen Polizei bevor und Freilassings Bürgermeister Josef Flatscher stellte ihm dafür ein gutes Zeugnis aus: "Ich habe selten so eine exklusive Energie gesehen, die auch umgesetzt wird." Das bestätigte auch Robert Heimberger: "Er hat die Zeit sehr gut genutzt und seine Führungsqualität unter Beweis gestellt."

Das muss der neue Leiter der PI, Gerhard Meier, wohl eher nicht. Er ist in Freilassing kein Unbekannter. Von 2002 bis 2004 leitete er die Verfügungsgruppe - auch unter Bernd Jersch. "Ich bin durch einen Zufall zur Polizei bekommen, habe es aber nie bereut", sprach er am Montagvormittag seine Antrittsworte. Und der Polizeipräsident wünschte ihm für die Zukunft in Freilassing, dass er "unsere Lok gewohnt sicher" fahre.

Christine Zigon

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser