Feuerwehreinsatz bei Fridolfing

Stroh im Mähdrescher fängt Feuer: Weizenfeld gerät in Brand

  • schließen

Fridolfing - Am Dienstagvormittag geriet ein Weizenfeld in der Nähe von Fridolfing/Glatzenberg in Brand. Grund dafür war vermutlich ein technischer Defekt bei einem Mähdrescher. 

Bei dem Mähdrescher wurde während der Ernte durch den Fahrer eine Rauchentwicklung festgestellt. Kurze Zeit später brannte bereits das Stroh im Mähdrescher. Das Feuer sprang auf das Weizenfeld über. 

Durch schnelles beherztes Handeln durch den Fahrer des Mähdreschers und sofortigen Auswurf des noch verbliebenen Strohes aus der Maschine, konnte ein größerer Schaden am Mähdrescher verhindert werden. Der Auswurf auf dem Feld fing jedoch aufgrund der Trockenheit Feuer und brannte etwa auf einer Fläche von 30 x 70 Meter. 

Die Feuerwehren Fridolfing, Kirchanschöring, Lampoding und Pietling brachten das Feuer schnell unter Kontrolle. Verletzt wurde bei diesem Brand glücklicherweise niemand. Ein Fahrzeug des BRK war ebenfalls vor Ort, um evtl. Verletzte versorgen zu können. Ursache ist vermutlich ein technischer Defekt im Mähdrescher.

Mähdrescher-Brand bei Heldenstein 

Erst am Sonntagabend kam es zu einem Feuerwehreinsatz durch einen brennenden Mähdrescher bei Heldenstein. Das Fahrzeug fing vermutlich wegen einem technischen Defekt Feuer. Der Fahrer erlitt dabei eine leichte Rauchvergiftung. 

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen/jg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © Collage (dpa/FDL)

Zurück zur Übersicht: Fridolfing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser