Daxenfeuer sorgt für Feuerwehreinsatz

+
Ein unbeaufsichtigtes Daxenfeuer hatte für Alarm bei der Feuerwehr gesorgt.

Fridolfing - Am Sonntagnachmittag wurde die Feuerwehr zu einem Flächenbrand am Damm der Salzach gerufen. Ein Daxenfeuer wurde nicht ordentlich gelöscht.

Am Sonntag gegen 16.00 Uhr waren die Feuerwehren Fridolfing und Pietling mit 40 Mann bei einem Schwelbrand am Salzachdamm, Höhe Nilling eingesetzt.

Am Vortag hatte ein 59 jähriger Landwirt aus Fridolfing neben dem Salzachdamm ein bei der Feuerwehr angemeldetes Daxnfeuer entzündet, welches gegen Abend heruntergebrannt war. Allerdings übersah der Mann, dass in den Kohleresten des runtergebrannten Feuers noch Glut vorhanden war, welche über Nacht vor sich hinschwelte.

Im Laufe des nächsten Tages entzündete sich das Feuer wieder. Zufällig vorbeikommende Radfahrer meldeten den Schwelbrand sofort der Feuerwehr, die den Brand löschte. Durch den Brand entstand kein Fremdschaden.

Laut Deutschem Wetterdienst herrscht derzeit Waldbrandgefahrenstufe Drei und Vier im südostbayerischem Raum und somit hohe Waldbrandgefahr. Aus diesem Grund sollten keine offenen Feuer gemacht werden, geschweige denn unbeaufsichtigt bleiben.

Bilder vom Daxenfeuerbrand

FDL/Lamminger

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser