Fridolfing baut Hochwasserschutz aus

+
Salzach

Fridolfing - In Fridolfing ist ein wichtiger Schritt in Richtung Hochwasserschutz gemacht worden. Die Deichrückverlegung an der Salzach ist abgeschlossen.

Das wird heute Nachmittag groß gefeiert. Mit der Deichrückverlegung wurde der Hochwasserschutz für den Ortsbereich von Fridolfing und Teile der Stadt Tittmoning erhalten. Zudem wurde das Salzachvorland reaktiviert und eine Neubegründung von Auen sowie eine gezielte Auwald- und Auenbewirtschaftung ermöglicht. Der Deich wurde in den Jahren 1912 bis 1920 in der damals üblichen Bauweise errichtet. Dadurch war generell eine Sanierung des gesamten Deichkörpers nötig. Das Pfingsthochwassers 1999 und das Augusthochwasser 2002 stauten den Fridolfinger Deich kurz aufeinander vollständig ein. In Folge dieser zweimaligen hohen Belastung wurde ein Neubau notwendig. Die Bauarbeiten dauerten rund drei Jahre. Die Kosten betragen rund 11 Millionen Euro. Sie werden vom Freistaat Bayern getragen und vom Bund gefördert.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser