Zwei Verletzte bei Balkonbrand

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Freilassing - In einem Mehrfamilienhaus ist am Freitagabend ein Feuer ausgebrochen. Zwei Personen wurden dabei verletzt. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Beim Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Freilassinger Beethovenstraße sind zwei Personen verletzt und vier Bewohner vom Roten Kreuz betreut worden. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr richtete das Feuer keinen großen Schaden an.

Balkonbrand in Freilassing

Gegen 22.45 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle Traunstein ein Brand eines Mehrfamilienhauses in der Beethovenstraße in Freilassing gemeldet – es würde bereits in den ersten beiden Stockwerken brennen. Die Leitstelle alarmierte mit dem Stichwort B4 – Brand Mehrfamilienhaus die Feuerwehren aus Freilassing, Ainring, Saaldorf-Surheim, die Einsatzleitungsgruppe Bad Reichenhall sowie den Baufachberater des Technischen Hilfswerks. Vom Roten Kreuz wurden zwei Rettungswagen, die Schnelleinsatzgruppen aus Freilassing und Ainring, der Freilassinger Notarzt sowie der Einsatzleiter Rettungsdienst an die Einsatzstelle geschickt.

Nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass die hölzerne Balkonverkleidung im ersten Stock des Hauses brannte und bereits auf die Wärmedämmung und den zweiten Stock überzugreifen drohte. Schnell wurden die Flammen gelöscht, die Wärmedämmung musste entfernt werden. Zeitgleich wurden die umliegenden Wohnungen kontrolliert, die Bewohner ins Freie geführt und das Gebäude belüftet.

Nach ersten polizeilichen Ermittlungen rauchte die 58-jährige Wohnungsinhaberin mit ihrem Mann eine Zigarette auf dem Balkon. Im Anschluss leerte sie den Aschenbecher in einen Plastiksack und ging schlafen. Die restlichen Glutreste entzündeten vermutlich den Plastiksack, der wiederum auf den Holzbalkon und auf die Hauswand übergriff. Das Ehepaar wurde mit leichten Verletzungen in die Kreisklinik Freilassing gebracht, weitere Bewohner des Hauses konnten nach einer medizinischen Untersuchung durch die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes und nach Abschluss der Lösch- und Belüftungsmaßnahmen wieder in ihre Wohnungen.

Am Gebäude entstand ein Schaden in Höhe von 10.000 Euro. Die Polizei Freilassing, die mit mehreren Streifen vor Ort war, ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Pressemitteilung BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser