ÖBK will weiter an Kraftwerk festhalten

+

Freilassing - Nach einer Absage an ein geplantes Kraftwerk im Freilassinger Becken, werden nun die Pläne überarbeitet. An der Idee will man jedoch festhalten.

Lesen Sie auch:

Salzach-Sanierung mit Mehrwert?

Nach einer Absage an ein geplantes Kraftwerk im Freilassinger Becken, werden nun die Pläne überarbeitet. Das sagte der Projektbetreuer der Österreichisch-Bayerischen Kraftwerks AG, Wolfgang Sürwatka im Interview mit dem Radiosender Bayernwelle.

Salzburgs Landesrat Sepp Eisl hatte Bedenken wegen einiger Details wie beispielsweise die Fallhöhe und der Staubereich, so Wolfgang Sürwatka. Die ÖBK will weiter daran arbeiten eine Salzach-Sanierung mit Mehrwert vorlegen zu können. Einen fixen Zeitplan gibt es derzeit allerdings noch nicht, so Sürwatka.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser