Freilassings Innenstadt wird zur großen Konzertbühne

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Stimmung pur in der Stadt: Bereits zum 7. Mal tanzt Freilassing bei der diesjährigen Wifo-Nighttour. 20 Bands heizen bei 20 Wirten ordentlich ein.

Das Wirtschaftsforum Freilassing verwandelt die Innenstadt in eine große Konzertbühne. Ab 19 Uhr können die Tanzhungrigen in verschiedenen Kneipen der Stadt feiern. Dieses Jahr stehen zwei besondere Höhepunkte auf dem Programm:

Beim Voiceation Jugend-Bandcontest in der Lokwelt suchen das WIFO und Star-Vocalcoach Robin D. ab 18.30 Uhr die beste Nachwuchsband der Region. Zudem wird das 2. Benefiz-Gospelkonzert „Gospel & More“ in der Rupertuskirche zugunsten der Freilassinger Hochwasserbetroffenen gehen. Mehrere Gospelchöre zeigen ab 18.30 Uhr eine Probe ihres Könnens. Karten für die WIFO-NIGHTTOUR gibt es im Vorverkauf und an der Abendkasse. Ein Shuttlebus macht das Partyvergnügen komplett: Mit ihm können die Musikbegeisterten gratis von Kneipe zu Kneipe touren.

Schnell wird klar: von Gospel bis Rock, Country, Pop, Heavy Metal über Funk und Hip Hop, Irish-Folk, Reggae, Austro-Pop, Latin Music – das Organisationsteam rund um WIFO-Vorsitzende Petra Aicher hat auch für die 7. NIGHTTOUR für jeden Geschmack etwas im Programm. Bands wie 54 Idaho, Shamrock, Edgetown, Olles Leiwand oder die Cheap Wine Band wollen die Besucher mitreißen. Dabei werden die Gruppen zu unterschiedlichen Zeiten auftreten.

Bereits um 18.30 Uhr heizen verschiedene Nachwuchsmusiker in der Lokwelt beim Jugendkonzert ab 14 Jahren ein. Eine Jury um Star-Vocalcoach Robin D. sucht nach den Live-Auftritten zusammen mit dem Publikum aus den besten drei Bands den Sieger des 1. Jugend-Band-Wettbewerbs. Bereits zum zweiten Mal nach dem tollen Erfolg im vergangenen Jahr gibt es das Benefiz-Gospelkonzert („Gospel & More“) des WIFO und der Volks- und Raiffeisenbank Oberbayern Südost in der Rupertuskirche. Insgesamt vier Chöre haben sich zusammengetan und präsentieren gekonnt Spirituals und Gospelsongs. Der Eintritt in die Kirche ist frei, Spenden sind willkommen. An den Kirchenausgängen stehen Boxen bereit, das Geld geht an die Freilassinger Hochwasserbetroffenen.

Um 19 Uhr schnappen sich die Musiker von der Hot Shot Blues Band, Shamrock, Uncle Sally, Tush, Westend-Boys, Extra Dry, VRSix, Doreece, The Sixtees und Parametrix feat. Scheibsta die Instrumente und legen los. Bis 23 Uhr rocken und grooven sie, 54 Idaho spielen von 20 Uhr bis 24 Uhr auf. Um 22 Uhr übernehmen die Cheap Wine Band, Olles Leiwand, Blood Red Roses, Edgetown, Move, AndriDred & DiBaba und machen bis 2 Uhr Stimmung. Die Bands beginnen zur vollen Stunde und nach 45 Minuten Spielzeit machen sie 15 Minuten Pause, bevor es zur vollen Stunde wieder weitergeht.

Zwei Shuttlebusse touren zwischen 18.30 Uhr und 2.30 Uhr für alle NIGHTTOUR-Besucher mit Eintrittsband gratis durch die Stadt. Im 20-Minuten-Takt bringen sie die Tanzhungrigen von Lokal zu Lokal. Der eine Bus fährt im Uhrzeigersinn, der andere kommt ihm entgegen. Mehr Informationen zur NIGHTTOUR, den Bands und Lokalen, den Vorverkaufsstellen sowie den Flyer mit Lageplan, Spielzeiten und Orten gibt es unter www.nighttour-freilassing.de. Der Vorverkauf startet vom 1. bis 13. September, die Karten kosten 8 Euro, an der Abendkasse 11 Euro. Für den Eintritt nur in die Lokwelt zahlen die Jugendlichen (ab 14 Jahren) an der Abendkasse 6 Euro, dort gibt es keinen Vorverkauf.

Pressemitteilung Wirtschaftsforum Freilassing e. V.

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser