Tierschützer attackieren Zirkus Luna

+

Freilassing - Der Zirkus kommt einfach nicht zur Ruhe. Jetzt haben auch Tierschützer Kritik geübt. Sogar ein Mitarbeiter des Zirkus leidet mit den Tieren.

Tierschützer machen mobil und kritisieren den derzeit in Freilassing gastierenden Zirkus Luna wegen seiner eingesetzten Tiere. Es sei keine artgerechte Haltung und gerade der Elefant Benjamin sei ein armer Teufel, denn er würde für Werbezwecke und für Kunststücke verwendet, die absolut nicht seinem tierischen Naturell entsprechen.

Lesen Sie auch:

So finden fast täglich Demonstrationen gegen den Zirkus statt und die Betreiber befürchten gar eine militante Aktion, in der die Tiere befreit werden.

Die Tiere seien in Gefahr, erklärte ein Mitarbeiter des Zirkus. Doch wie sich das Problem lösen lässt, steht weiterhin in den Sternen.

Bilder vom umstrittenen Zirkus Luna

Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser