Neue Kinderkrippe neben dem Rathaus

Freilassing - Direkt neben dem Rathaus soll eine Kinderkrippe entstehen. Für den Bau des Gebäudes hat der Stadtrat beschlossen, den Bebauungsplan zu ändern.

Die Stadt Freilassing will in direkter Nachbarschaft zum Rathaus eine Kinderkrippe errichten. Die Wahl fiel auf die Fläche unmittelbar südlich des Rathauses, da sie nicht nur zentral liegt und sehr gut erreichbar ist, sondern sich zudem im Eigentum der Stadt befindet. Die Kinderkrippe ist eine der ersten Maßnahmen, die sich aus den Anregungen der Bürger/innen zum Stadtentwicklungskonzept ergibt. Der Stadt ist es daher besonders wichtig nicht nur bei der Ideenfindung, sondern auch bei der dazu notwendigen Änderung des Bebauungsplans die Bürgerinnen und Bürger umfassend zu informieren und einzubinden.

Um die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Errichtung der Kinderkrippe zu schaffen, hat der Stadtrat am 23. April beschlossen, den Bebauungsplan „Mitterfeld mit Kirch- und Stadtplatz“ zu ändern. Zur Information über die wesentlichen Ziele und Zwecke der Planung liegt der Entwurf zur Änderung des Bebauungsplanes mit Begründung in der Zeit vom Freitag, 4. Mai, bis Freitag, 18. Mai, im Rathaus aus. Die Planungsunterlagen können auch auf der Internetseite der Stadt Freilassing unter der Rubrik „Rathaus“ eingesehen werden.

Darüber hinaus sind alle interessierten Bürger/innen zu einem Informationsgespräch am Dienstag, 15. Mai, um 19 Uhr im Gestaltungsspielraum in der Lindenstraße 20 eingeladen. Bauamtsleiter Josef Brüderl wird den Planentwurf vorstellen und erläutern. Monika Tausch, Lenkungsgruppenvorsitzende bei gemeinsam.gestalten und Tagesmutter, wird ebenfalls mit dabei sein und gern über die die praktischen Aspekte solch einer Einrichtung informieren.

Pressemitteilung Stadt Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser