2.500 Euro Spende für Fluglärmschutz

+
Alois Kraller, Direktor der Region Südost der Sparda-Bank München eG. Bettina Oestreich-Grau, Vorsitzende des Schutzverbandes Rupertiwinkel

Freilassing - 2.500 Euro gab es von der Sparda-Bank für den Schutzverein Rupertiwinkel. Mit dem Geld kann sich der Verein juristisch für Bürger einsetzten.

Alois Kraller von der Sparda-Bank kontaktierte die neue Vorsitzende des Schutzverbandes. In dem ersten Gespräch wurden die aktuellen Themen, insbesondere die Erarbeitung einer Durchführungsverordnung und die weiteren Schritte und Ziele des Fluglärmschutzverbandes ausführlich diskutiert. Alois Kraller bestärkte seine vielseitige Unterstützung.

Er bedankte sich für das Engagement, den unaufhörlichen Einsatz und das Durchhaltevermögen. Alois Kraller überreichte im Namen des Gewinnsparvereins der Sparda-Bank eine Spende von 2.500 Euro an den Schutzverband. Dieses Geld, wie die vielen anderen Spendengelder helfen dem Schutzverband juristisch einwandfreie Schritte zum Schutz der Bayerischen Bürger vor den Gefahren des Flughafen Salzburg einzuleiten und umzusetzen.

Pressemitteilung Schutzverband Rupertiwinkel

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser