Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jetzt ermittelt die Polizei

Wieder massive Sachbeschädigungen in der Freilassinger Au

Wieder massive Sachbeschädigungen in der Freilassinger Au
+
Das beschmierte Hinweisschild in der Au.

Bereits zum wiederholten Mal innerhalb weniger Monate ist es zu massiven Sachbeschädigungen in der Freilassinger Au gekommen. Unbekannte beschädigten mehrere Sitzbänke und beschmierten mehrere Hinweisschilder und Verkehrsschilder bis zur Unkenntlichkeit.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Die Beschädigung des Stadteigentums ist kein Kavaliersdelikt: Die Polizeiinspektion Freilassing ermittelt gegen die noch unbekannten Täter*innen wegen einer Straftat – Hinweise werden unter Tel. 08654 46180 entgegengenommen.

Der entstandene Schaden ist hoch: „Die beschmierten Hinweisschilder lassen sich nicht ausreichend reinigen und müssen komplett ausgetauscht werden“, so Bauhofleiter Andreas Kellner. „Auch die Bank wurde schwer in Mitleidenschaft gezogen – sie stand gerade einmal eineinhalb Wochen.“

Werden die Verantwortlichen gefunden, drohen hohe Strafen.

Pressemitteilung Stadt Freilassing

Kommentare