Welche Ausmaße hat Fischsterben in der Saalach?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Landkreis - Immer mehr tote Fische in der Saalach? Fest steht: Es liegt am Saalachkraftwerk, doch die Folgen lassen sich noch schwer abschätzen. Eine Normalisierung könnte Jahre dauern.

Zwei Millionen Kubikmetern Schlamm schätzt Freilassings Stadtrat Bernhard Schmähl, die aus dem Saalachsee in den Fluss geschwemmt wurden. Die Folge:"Ein Fischsterben in der Saalach, dem Mühlbach und dem Mittergraben", so Schmähl. Der Mühlbach zweigt bei Hammerau von der Saalach ab und findet erst nach Freilassing wieder den Weg zurück. Der Mittergraben fließt wiederum aus dem Mühlbach und mündet nördlich von Surheim in die Sur. Bernhard Schmähl befürchtet, dass es um die fünf Jahre dauern könnte, bis sich der Fischbestand in den drei Gewässern wieder erholen könnte - und forderte eine Stellungnahme vom Landratsamt.

Landratsamt wusste bescheid

Dem Landratsamt ist sowohl das Fischsterben, als auch der schlechte ökologische Zustand der Saalach und seiner Nebenflüsse bekannt, heißt es jetzt aus Bad Reichenhall. Der Grund dafür liegt an Bauarbeiten an der Schleuse Kibling: "Durch den Abstau des Saalachsees, der für Baumaßnahmen zur Hochwassersicherheit erforderlich war, ist es zu den Abschwemmungen des Feinsediments und Schlamm ins Unterwasser gekommen."

Lebensraum muss wieder "aktiviert" werden

Ein weiterer Grund könnten Sohlschwellen und Rampen sein, die zum Schutz der Ufer und Brücken in die Saalach gebaut wurden: Für Fische sind sie unpassierbare Hürden, die Fischpopulation könne daher nur durch Besatzmaßnahmen auf unterstem Niveau erhalten werden, stellte der Fischereiverein Freilassing bereits vor einem Jahr fest.

Wie weit die Ausmaße nun gehen lässt sich noch nicht absehen. Der Bezirksfischereiverein Saalachtal und der Fischereiverein Freilassing haben bereits ein Schadensgutachten in Auftrag gegeben, auch das zuständige Wasserwirtschaftsamt in Traunstein ist informiert. Wenn die Studie vorliegt will das Landratsamt umgehen ein "Konzept zur Aktivierung des Lebensraumes" ausarbeiten.

xe

Rubriklistenbild: © picture alliance

Zurück zur Übersicht: Freilassing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser