1800 Unterschriften gegen Baumarkt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Die Gegner eines Globus-Baumarktes wollen heute im Rathaus ihre Unterschriftenlisten einreichen. Doch das Thema könnte sich sowieso schon erledigt haben.

Vor gut einem Monat hat ein Aktionsbündnis in Freilassing mit dem Sammeln von Unterschriften für ein Bürgerbegehren begonnen. Nach Angaben der Initiatoren sind gut 1.800 zusammengekommen. Das wäre ausreichend, um einen Bürgerentscheid zu erzwingen, berichtet der Radiosender Bayernwelle

Inzwischen hat bei der Stadt aber ohnehin ein Umdenken eingesetzt. Wegen des Widerstands aus der Bevölkerung sprach sich der Bauausschuss letzte Woche dafür aus, das Projekt nicht mehr weiter zu verfolgen.

Die Gegner befürchten, dass sich die Einzelhandelssituation in der Innenstadt weiter verschlechtern könnte. Jemand, der am südlichen Stadtrand alles notwendige erledigen kann, wie Einkaufen, Essen, Tanken oder Auto waschen, muss gar nicht mehr in die Innenstadt. Darunter würden vor allem Anwohner leiden, die nicht so mobil seien, etwa Senioren.

Rubriklistenbild: © red

Zurück zur Übersicht: Freilassing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser